Schlachthaus Theater Bern
Musiktheater

Mass und Fieber (Zürich):

GELD UND GOTT

Vorstellungen: 08.12.2011 (Probier-Mich-Preis) | 10.12.2011 | 11.12.2011

Spiel Ort: Schlachthaus Theater Bern

Eine Superhelden-Komödie nach Dante!

Morgengrauen in Gotham. Anwalt Maximilian und Schauspielerin Betty trinken in einer Hotelbar, als ein Mann in einem Superheldenkostüm vor ihren Augen in den Tod stürzt. Den Fall behandelt Polizistin Josefine, die bald dahinterkommt, dass Max mit illegalen Millionen unterwegs ist. Eigentlich sollte sie ihn verhaften, stattdessen verliebt sie sich in ihn. Meanwhile... träumt der melancholische Hotelkoch Juan von der schönen Betty und trifft einen Mann, der aussieht wie Bob Dylan. Der nimmt ihn mit auf eine Reise durch die Hölle. «Das Ticket hat eine Dame bezahlt.» Die Ereignisse überstürzen sich, als die fünf sich auf einer Party auf der Yacht Purgatoria wieder begegnen: Der Gastgeber ist Otto Gott, der reichste Mann der Stadt.

Screwball Noir nennt Mass & Fieber sein neues Stück GELD UND GOTT - schnelle Dialoge und enge Terminpläne, Liebe und Zorn, Angst und Leidenschaft auf der schillernden Leinwand der modernen Kasinogesellschaft. Was ist Geld. Was ist der Himmel, was die Hölle. Wie kommt einer dazu zu sagen er sei Gott. Und wenn es das Paradies gibt: Sind wir auch bereit, den Sprung dorthin zu wagen?

Dawn in Gotham City. A man in a superhero costume falls to his death from the roof of a hotel. A story of money and temptation told as a Screwball Noir Musical Comedy.

Une divine comédie à l’ère de la crise financière. Haletante comme un film d’action, noire comme un bon policier, sautillante comme un air des Turtles, grisante comme un whisky qu’on boit à l’aube. Quand le jour se lève et que Batman en chute libre s’écrase sur le goudron…



Foto. Christian Altorfer


Mit: Miguel Abrantes Ostrowski, Martin Gantenbein, Mareike Sedl, Nicole Steiner, Silvester von Hösslin und Dietmar König als Stuntman Horst. Text: Brigitte Helbling, Niklaus Helbling. Musik: Martin Gantenbein. Regie: Niklaus Helbling. Bühnenbild: Dirk Thiele. Video: Elke Auer. Kostüme: Judith Steinmann. Artwork: Thomas Rhyner. Licht: Björn Salzer. Ton: Mike Hasler. Maske: Salome Bigler. Technik: Peter Affentranger. Regieassistenz: Katharina Wiss. Hospitanz: Aydin Alinejad.


«Geld und Gott und Trash.pdf» :pdf

«Höllentripp der Superhelden.pdf» :pdf

«Von 8. bis 14. Dezember.pdf» :pdf

«In der Hölle mit Dante und Batman.pdf» :pdf