Schlachthaus Theater Bern
Devised Theatre / Stückentwicklung

Mem Morrison Company (London):

RINGSIDE

Vorstellungen: 19.01.2012 (Schweizer Premiere) | 20.01.2012 | 21.01.2012

Im Rahmen von: WINTERFESTSPIELE «NUN SAG, WIE HAST DU'S MIT DER RELIGION?»

Spiel Ort: Sternensaal, Bümplizstrasse 121, 3018 Bümpliz

Der britische Performancekünstler Mem Morrison ersucht um Ihre Anwesenheit bei seinem längst überfälligen Hochzeitsfeier im Sternensaal Bümpliz. U.A.w.g.
Auf Englisch.

Nehmen Sie Platz, stossen Sie zur Familie und lernen Sie die zahlreichen jungen potentiellen Ehefrauen kennen. In dieser Performance-Feier setzt sich der Performer-Bräutigam mit den türkisch-cypriotischen Hochzeitstraditionen seiner Londoner Familie auseinander, trifft auf eine Gruppe Brautjungfern und... bleibt dennoch alleine. RINGSIDE nutzt das Feiern von Ritualen und das Erinnern an Hochzeitszeremonien, um die Zusammenhänge von Autobiographie, Identität, Sexualität, Gedächtnis, Kultur und Selbstzensur zu erkunden.

Take a seat at a wedding banquet for a performance that draws on a lifetime of remembered family weddings and the search for identity and culture in rituals.

Mit der freundlichen Unterstützung des British Council.



Mit freundlicher Unterstützung des British Council.

Konzept, Text, Regie und Spiel: Mem Morrison. Ton und Komposition: Andy Pink. Regieassistenz: Judy Gordon.
Produktionsmanager: Rachel Shipp. Gestaltung: Stefi Orazi. Kostüme: Threadneedlemen. Projektassistentin und Bühnenmanagerin: Hana Tait. Produktion: Marine Thévenet for Artsadmin.

Mit: Mem Morrison und Ursula Balmer, Nayeli Baur, Andrea Blaser, Beatrice Bösiger, Charlotte Coosemans, Sonja Crone, Tabea Essay, Cléo Béatrice Flückiger, Janine Iten, Laura Javor, Anja Käsermann, Malou Meyenhofer, Daniela Müller, Stephy Roth, Solveig Rüegg, Julia Rützel, Saima Sägesser, Donia Sbika

WINTERFESTSPIELE
«NUN SAG, WIE HAST DU'S MIT DER RELIGION?»
Im Januar präsentiert das Schlachthaus Theater Bern vier Monologe, die den Themenkreis Traditionen / Religionen / Werte beleuchten und der Frage nachgehen, welche Freiheiten das Individuum innerhalb seines familiären und persönlich historischen Kontextes hat, sein Leben zu gestalten. Zwei internationale Gast- und zwei Heimspiele. Drei Männer und eine Frau. Christentum, Judentum, Islam. Kulinarisches, Ästhetisches und Dramatisches. Im Schlachthaus Theater Bern und im Sternensaal Bümpliz. Mindestens!


«Traumhochzeit ?.pdf» :pdf

«"Ringside"von Mem Morrison (London).pdf» :pdf

«Ringside.pdf» :pdf

«Das Schlachthaus Theater stellt die Glaubensfrage.pdf» :pdf

«Nun sag wie hast du's mit der Religion ?.pdf» :pdf

«Glaubensfrage im Theater Bern.pdf» :pdf

«Glaubensfrage an Winterfestspielen im Schlachthaus Theater Bern.pdf» :pdf

«Glaube, Liebe, Hochzeit.pdf» :pdf