Schlachthaus Theater Bern
Autorentheater

WELTALM (Bern):

BALKANMUSIK Silvester

Vorstellungen: 31.12.2011 (anschliessend Balkanrock-Silvesterparty)

Spiel Ort: Schlachthaus Theater Bern

Von Daniel Mezger. Eine Komödie über die Sehnsucht nach dem echten Leben.

Drei Musiker reden sich den Osten herbei. Getrieben von dieser seltsamen Sehnsucht nach Versehrtheit und nach echten Problemen kommen sie an in ihrem Balkan. Und werden dort von einer Rebellenorganisation entführt. Der Grund: Sie sollen ihnen eine Revolutionshymne schreiben.
Die drei Musiker sind jung, politisch engagiert und erfolglos. Gerne wären sie selber Rebellen, gerne möchten sie mit ihrer Musik gegen das System ansingen, gerne hätten sie etwas zu sagen. Ihrem Möchtegern-Rebellentum stehen plötzlich die echten Rebellen gegenüber. Was die wollen, wird durchgesetzt. Notfalls mit Gewalt. Verlockend, aber garantiert nicht politisch korrekt. Den Kapitalismus und die Globalisierung abschaffen, dass will auch die Band, aber so greifbar und konkret hat man sich das dann doch nicht vorgestellt. Plötzlich gibt es ganz reale Feinde oder Verbündete. Und dann gibt es da ja auch noch die Tochter des Rebellenchefs …

Die Komödie von Daniel Mezger und WELTALM hält unserer westlichen Aufgeklärtheit einen Spiegel vor: Was soll man mit dem Imperativ «etwas zu sagen haben müssen» anfangen? Wie kann man heutzutage politisch sein? Wie geht das: Gegen den Kapitalismus ansingen?

Searching for «the real world», three musicians head to the Balkans. There they are kidnapped by rebels and forced to write the soundtrack for the upcoming revolution.

Trois jeunes musiciens tout juste sortis de leur band room se mettent en route pour un festival quelque part dans les Balkans. La où la vie est plus vraie, plus intense, plus rebelle. Et se retrouvent nez à nez avec de vrais rebelles dans une vraie guerre civile. Un voyage qui ne finit pas bien, mais en musique.


Foto: Sibylla Walpen



Mit Dominique Jann, Tomas Flachs Nóbrega, Dorothée Müggler, Dominique Müller und Michael Rath. Regie: Manuel Bürgin. Ausstattung: Sibylla Walpen. Produktion: MTL Langenstein.
Koproduktion mit Schlachthaus Theater Bern.




«Monster, Salsatänzer und Superhelden .pdf» :pdf