Schlachthaus Theater Bern
Startrampe

walther//kriese:

Suomi Ahoi!

Vorstellungen: 21.10.2010 (Uraufführungs-Produktion. Premiere) | 22.10.2010 (Uraufführungs-Produktion) | 23.10.2010 (Uraufführungs-Produktion) | 24.10.2010 (Uraufführungs-Produktion)

Im Rahmen von: Hoschi proudly presents: STARTRAMPE I

Spiel Ort: Schlachthaus Theater Bern Keller

Ein grenzsprengendes Koerpertheater.

Fünf Nichtfinnen fischen und fliegen durch die finnischen hochexplosiven Themen: Alkoholismus – Selbstmord – Amoklauf – Feen und Koboldmuchachos. Die Nichtfinnen bedienen sich an Klischees. Sie bedienen sie nicht nur, sondern erweitern sie. Sie werden zu Behauptungsweltmeistern. Die Performer gehen mit den Stereotypen soweit bis sie sich auflösen und die Spieler sich in ihnen verlieren. Gibt es Finnland oder es ist es nur eine Projektionsfläche?
Alles ist mit Schnee bedeckt. Die Hakalele gibt den Ton an. Ralf hackt Holz in den finnischen Wäldern. Rita begräbt ihre 13 Katzen. Die blonde grossbusige Smilla unterrichtet Finnisch. Rito würde sich nicht erschiessen, folglich könnte er Liveinterviews geben an Pressekonferenzen oder sein Leben würde verfilmt mit ihm in der Hauptrolle. Das hat so manche Vorteile wenn man am Leben bleibt. - Schliesslich schwitzen auch sie sich in der Sauna zu Tode und der Rest ist Schweigen.


© Fabrice Nobs

Mit Bianca Kriel, Tobias Bienz, Roger Bonjour, Sophie Hutter, Felician Hohnloser. Regie: Miriam Walther. Musik: Tobias Bienz. Texte: Christopher Kriese.


«stina-Konflikt_281010.pdf» Der Bund : 28.10.2010:pdf

«Suomi Ahoi!.pdf» :pdf