Schlachthaus Theater Bern
Autorentheater

Compagnie Léon & Quatuor Dacor (La Chaux-de-Fonds):

DÉSALPE (ALPABZUG)

von Antoine Jaccoud

Vorstellungen: 16.11.2012 (Uraufführungs-Produktion. Berner Premiere) | 17.11.2012 (Uraufführungs-Produktion) | 18.11.2012 (Uraufführungs-Produktion)

Spiel Ort: Schlachthaus Theater Bern

Wenn der Winter verloren geht... Ein Stück für drei Schauspielerinnen und vier Alphornisten. Auf Französisch mit deutschen Übertiteln (Übersetzung von Gerhard Meister).

DÉSALPE erzählt von der Notlage der Menschen der Höhe, jenen aus den Alpen, jenen vom Weissen Gold, die vor dem Ende des Schnees stehen, das auch das Ende ihres Geschäfts bedeutet.
Sie hatten zwar über die Jahre die Warnzeichen gesehen, aber im Vertrauen auf die Macht ihrer Waffe (dem Schnee) und geblendet von ihren über lange Jahre saftigen Gewinnen, haben sie, so sagt man, das Ende nicht kommen sehen.
Nun, hinabgestiegen in die Ebene, sprechen sie von ihrem verlorenen Paradies, erinnern an die geleisteten Dienste für die Touristen (den «Handgriff unter das Gesäss beim Einsteigen in den Skilift»), und bitten uns um Asyl, gleichwohl mit gedämpfter Stimme zugebend, sich über lange Zeit die Taschen ganz gut gefüllt zu haben.
Aus La Chaux-de-Fond, der Stadt der harten Winter, kommt diese eigenartig nostalgische Produktion, die von der welschen Kritik als eines der grossen Theatererlebnisse des Jahres 2011 bezeichnet wurde.

Snow, the white gold. All the profits. The mountain people never saw it coming. The end. Now they've come to the valley to talk about their paradise lost and ask for asylum.



© Guillaume Perret

Mit: Françoise Boillat, Daniel Brunner, Johanne Faivre Kneubühler, Valentin Faivre, Jacques Henry, Isabelle Meyer, Jacky Meyer. Text und künstlerische Beratung: Antoine Jaccoud. Musik: Quatuor Dacor. Ton: Fabian Schild. Licht : Dominique Dardant. Kostüme : Isa Boucharlat. Fotografie : Catherine Meyer, Guillaume Perret. Übersetzung: Gerhard Meister. Flyer: Plonk et Replonk.

Mit der freundlichen Unterstützung der Schweizer Kulturstiftung PRO HELVETIA.


«Paradis perdu» Berner Kulturagenda November 2012:pdf

«Der Auszug aus der grünen Wüste» Der Bund 15.11.12 :pdf