Schlachthaus Theater Bern
Autorentheater

FAX AN MAX (Zürich):

CHININ

von Gaël Roth

Vorstellungen: 22.11.2012 (Uraufführungs-Produktion. Berner Premiere. Probier-Mich-Preis) | 23.11.2012 (Uraufführungs-Produktion) | 24.11.2012 (Uraufführungs-Produktion. Anschliessend «REIHE 5 fragt nach»)

Spiel Ort: Schlachthaus Theater Bern

Wenn Besatzungstruppen sich zurückziehen, wenn alte Rechnungen beglichen werden müssen, wenn ein Kind vom falschen Vater gezeugt wurde: Ein Stück zur Entkolonialisierung. Im Auftrag der Stiftung Dürrenmatt-Mansarde.

«Schauen Sie aus dem Fenster. Da ist kein Soldat mehr. Weit und breit kein Soldat mehr. Die sind weg.»
Eine Insel irgendwo auf dieser Welt. Nach jahrelanger Okkupation ziehen die Besatzer von einem Tag auf den anderen plötzlich ab. Die Bevölkerung jubelt und feiert ihre RebellInnen als HeldInnen. Doch die Befreiung rückt auch das erlittene Leid ins Bewusstsein. Und so beginnt eine Jagd auf echte und vermeintliche NutzniesserInnen der Besatzungszeit, an deren Ende die Beschuldigten auch nicht davor zurückschrecken werden, andere zu verraten, um ihre eigene Haut zu retten. Eine weitere Zusammenarbeit der Gruppe FAX AN MAX und des Autors Gaël Roth nach dem Dramenprozessor-Erfolg PETER DER ZWEITE.

An island, occupied for years. From one day to the next, the occupying forces depart. Who are the occupation's beneficiaries? A chivvy. What would you do to save your own skin?


Beitrag von art.tv


Foto: Judith Schlosser


Foto: Judith Schlosser


Foto: Judith Schlosser

Spiel: Gerrit Frers, Elisabeth Rolli, Christoph Rath, Alexander Maria Schmidt. Regie: Manuel Bürgin. Ausstattung: Kathrine von Hellermann. Musik: Sandro Corbat. Licht: Tashi-Yves Dobler. Video: Tim Fletcher. Dramaturgie: Andrea Schmid. Regieassistenz: Manuela Runge. Produktionsleitung: Andrea Brunner.
Koproduktion mit Theater Winkelwiese Zürich, Schlachthaus Theater Bern und in Zusammenarbeit mit der Stiftung Dürrenmatt-Mansarde (Bern).

«Machtwechsel auf der Tropeninsel» Neue Zürcher Zeitung 29.10.12:pdf

«Gaël Roth» Der Bund 22.11.12 :pdf

«Eine Insel und vier Schicksale» BZ 24.11.12 :pdf