Schlachthaus Theater Bern
Performance

BONE 15:

FESTIVAL FÜR AKTIONSKUNST Vorabend

Vorstellungen: 04.12.2012

Spiel Ort: Schlachthaus Theater Bern

WOJTEK ZIEMILSKI (PL)
https://maps.google.com/?ll=53.4811,20.935822&t=k&z=14
entstanden in Zusammenarbeit mit Sean Palmer

Der 34-jährige Pole Wojtek Ziemilski, geboren 1977 im amerikanischen Stanford/California, studierte Regie in Lissabon und experimentiert seitdem mit den Grenzen zwischen Theater, Tanz und Bildender Kunst. Seit seiner Rückkehr nach Polen 2009 feiert ihn die polnische Theaterkritik als einen der interessantesten Künstler der jüngeren Generation. Als Autor eines der meistgelesenen Blogs über zeitgenössische Kunst - new-art.blogspot.com - gehört er zu den wichtigen Stimmen in den ästhetischen und politischen Diskussionen seines Landes. Mit der Lecture-Performance SMALL NARRATION und der interaktiven Performance PROLOG machte er international auf sich aufmerksam.

Anfang Dezember macht BONE (kuratiert von Valerian Maly und Peter Zumstein) Bern zum Hotspot der internationalen Performance Art! Dieses Jahr präsentiert das Festival in Koproduktion mit dem Schlachthaus Theater und in Zusammenarbeit mit der Stadtgalerie und dem Kunstmuseum Bern eine breite Palette an internationaler Performancekunst, Live-Aktion im öffentlichen Raum, sowie eine Ausstellung, ein Symposium und eine Buchvernissage.
Wenn das Theater mit dem «Einbruch des Realen» flirtet – SchauspielerInnen setzen sich realen Situationen aus, Laien, Behinderte und das normale Publikum betreten das Bühnengeschehen – wenn also das jenseits des Fiktiven stattfindende Handeln, das ursprünglich der Liveperformance zugesprochen wurde, ins Theatergefüge eindringt, dann spätestens rückt die Rolle der «ZuschauerInnen als Zeugen» in den Blickpunkt.
Im Spannungsfeld zeitgenössischen Theaterschaffens, das sich vermehrt performativer Strategien annimmt und der Performance Art, die ursprünglich eher der Bildenden Kunst entwuchs, die aber zusehends auch Verfahren des Theaters aufweist, stellt BONE Produktionen vor, deren eindeutige Zuordnung schwerfällt und die kontrovers diskutiert werden können.


«Bone 15 – Festival für Aktionskunst» Berner Kulturagenda Dezember 2012:pdf