Schlachthaus Theater Bern
Theater

forever productions (Bern):

VERRATE WEN DU KÜSST!

Vorstellungen: 07.02.2014 (Uraufführungs-Produktion. Premiere) | 08.02.2014 (Uraufführungs-Produktion) | 14.02.2014 (Uraufführungs-Produktion) | 15.02.2014 (Uraufführungs-Produktion)

Spiel Ort: Schlachthaus Theater Bern

Eine kosovarisch-österreichische Lovestory in der Schweiz.

Der Vater, Babalok, verrät seine tiefste politische Überzeugung, um sich und seine Familie zu retten. Dadurch wird er im eigenen Land zum Verräter. Seine Tochter Jonida verrät ihre Heimat, um ihrer Liebe zu folgen. Der Fremde, Carl, verrät sich in der Liebe, um sie leben und annehmen zu können. Sie finden Lösungen die tauglich sind, sie kämpfen, um dem Stillstand zu entfliehen, erfinden sich neu, versuchen den anderen neu zu erfinden. Es ist tragisch, authentisch, komisch und verstörend. Sie siegen und scheitern im selben Atemzug und wir dürfen sie dabei beobachten und begleiten. Zwei Menschen, die sich füreinander entschieden haben, riskieren alles.

«VERRATE WEN DU KÜSST!» ist eine Stückentwicklung und basiert auf Interviews mit ausgewählten Personen in der Schweiz und im Kosovo. Die Personen haben eine klare Haltung zu den Menschen, die aus verschiedenen Gründen ihre Heimat verlassen haben oder mussten. Die Interviews dienen als Forschungsgrundlage und Auszüge davon fliessen werden zum Stücktext. Die beiden Hauptdarsteller, welche in einer internationalen Beziehung leben, stellen Schlüsselerlebnisse und Kernzonen von Konflikten, welche durch die Kulturunterschiede in einer Liebesbeziehung entstehen, als Forschungsmaterial zur Verfügung.

Eine kosovarisch-österreichische Lovestory in der Schweiz.

Kiss and tell. Two people from different cultures take a risk and chose each other. When do you begin to betray your love, your family, your identity? A research project. An experiment.


Foto: forever productions

Mit Qemajl Agaj, Gunther Kaindl und Albana Agaj. Regie: Johannes Mager und Albana Agaj. Konzept und Idee: Albana Agaj. Musik: Maurice Könz.
Eine Koproduktion mit dem Schlachthaus Theater Bern.

«Küssen im Schlachthaus» Kulturagenda 06.02.2014:pdf

«Die Liebe, die Heimat, der Verrat» Der Bund 07.02.2014:pdf