Schlachthaus Theater Bern
APRILLEN - Das Lesefest für Bern

Sandra Künzi und Tabea Steiner präsentieren:

SIMONE LAPPERT, ERWIN MESSMER, FRANZ HOHLER, REGULA GERBER, STEFANIE GROB

Vorstellungen: 09.04.2014

Spiel Ort: Schlachthaus Theater Bern

Aprillen, das neue Berner Lesefest, zeigt Literatur in allen Formen und Farben - ob Gedichte, Romane oder Experimentelles.
www.aprillen.ch

Bern ist eine Stadt der vielen Worte, Bern ist vielbesprochen und -beschrieben. Die Bundesstadt beherbergt neben einer regen Spoken-Word und Poetry-Slam-Szene auch zahlreiche Autorinnen und Autoren, die sich mit klassischeren Genres wie Lyrik, Dramatik und Prosa beschäftigen. Zu einer Stadt voller Sprache gehört ein Literaturfestival, das dieser Vielfalt gerecht werden kann: Aprillen.
Aprillen will Literatur in allen Formen und Möglichkeiten nicht nur zeigen, sondern auch eine raffinierte Durchmischung der Sparten und Sprachen - und zwar altersübergreifend - herbeiführen. Während drei Tagen besetzt die Literatur die Bühnen des Schlachthaus Theaters, manchmal treten zwei Schreibende gleichzeitig auf, manchmal ist Musik dabei. Damit es nicht zu bunt wird, ist das Festival in drei Reihen aufgeteilt, die jeden Tag dieselbe Abfolge einhalten: Lyrik, die Berner Buchtaufe und Kombinationen. Jede der Reihen hat ihre Form – Lyrik lässt zwei DichterInnen aufeinandertreffen, die Berner Buchtaufe ist Bühne für Neuerscheinungen und die Reihe Kombinationen schliesslich ist die experimentellste, Musik, Sprache und neue Bekanntschaften werden auf der Bühne vermischt und ausprobiert. Ein wahres Fest der Worte.

18:00 Lyrik: Simone Lappert und Erwin Messmer
Simone Lappert (*1985), mehrfach ausgezeichnete Absolventin des Schweizer Literaturinstituts schreibt Prosa und Lyrik, die durch Wortschöpfungen Inhalt und Sprache neu zueinanderfügt.
Erwin Messmer (1950) lebt als Organist, Schriftsteller und Publizist in Bern, zuletzt erschienen ist sein Gedichtband Klartext zum Wasserglas. Er nimmt die Umgebung genau unter die Lupe und macht dabei Angebote, die Welt anders wahrzunehmen.

19:00 Berner Buchtaufe: Stefanie Grob tauft Inslä vom Glück
Stefanie Grob (*1975) ist Theaterautorin, schreibt Kurzprosa und ist als Spokenword-Literatin auf Schweizer Bühnen unterwegs. Unter dem Titel Inslä vom Glück erscheint im März 2014 eine Sammlung ihrer besten Texte in der Reihe edition spoken script. Musikalisch begleitet wird die Taufe von Michael Pfeuti.

20:30 Kombinationen
Unter dem Titel 8 Millionen! liest Franz Hohler Geschichten und Gedichte begleitet von der Musikerin Regula Gerber.


«Neues LESEFEST in Bern» Berner Zeitung 12.03.2014:pdf

«Klartext zu Literatur in Bern von Sandra Künzi» Kulturagenda 20.03.2014 :pdf

«Auf der Glücksinsel» kulturagenda 31.03.2014:pdf

«Der April gehört der Literatur» Saiten 01.04.2014:pdf

«APRILLEN BERNER LESEFEST» Berner Bär 08.04.2014:pdf

«Mehr Lyrik, mehr Bücher taufen» journal-b 15.04.2014:pdf

«Nid usäm Näscht müässä am Morgä, isch für mi Glück.» Der Bund 09.04.2014 :pdf