Schlachthaus Theater Bern
Theater

Kämpf / Urweider (Bern):

ERIKA IN AFRIKA

Vorstellungen: 14.06.2014 (Premiere) | 17.06.2014 | 18.06.2014 | 19.06.2014 | 20.06.2014 | 21.06.2014 (anschliessend Saisonabschlussfeier)

Spiel Ort: Schlachthaus Theater Bern

Vier Erikas und vier Moglis suchen sich gegenseitig zwecks Stillung ihrer Sehnsüchte. Sie wohnen in verschiedenen Zivilisationsentwürfen oder in verschiedenen Vorstellungen eines Dschungels. Der Dschungel ist ein Platzhalter. Er kann auch Wüste, Berner Oberland oder Grönland sein. Sie haben alle relativ naive Vorstellungen von den jeweils anderen Kulturen, aber die Erikas sind mutig genug, für die Liebe ihre Zelte abzubrechen und auszuwandern.

Four Erikas, four Moglis, filled with desire. They live in jungles. A jungle can be anywhere - Bern, Greenland, a waste land. The Erikas are brave. They up and leave. For love!


Foto: Clovis Inocencio


Foto: Rob Lewis


Foto: Rob Lewis


Foto: Rob Lewis

Eine Koproduktion mit dem Schlachthaus Theater Bern.

Mit: Ntando Cele, Dominique Jann, Clovis Inocencio, Malika Khatir, Anna-Katharina Müller, Dennis Schwabenland, Pema Shitsetsang, Kaspar Weiss
Text: Matto Kämpf und Raphael Urweider
Regie: Nils Torpus und Raphael Urweider
Licht: Mathias Keller
Fotos: Clovis Inocencio
Produktionsleitung: Michael Röhrenbach und Matto Kämpf

«Blauäugige Erika verliebt in Mogli» Kulturagenda 06.06.2014:pdf

«Exotisches Exil» Der Bund 12.06.2014:pdf

«Theater Bluefacing statt Blackfacing» Der Bund 16.06.2014:pdf

«Den Deutschen blau eingefärbt» Der Bund blogs 15.06.2014:pdf

««Erika in Afrika» oder Warum alle Menschen Menschen sind» Die Südostschweiz 17.06.2014:pdf

«Potenter Brasilianer und gestrandete Wale» Berner Zeitung 17.06.2014:pdf