Schlachthaus Theater Bern
Theater

Theater Eiger Mönch & Jungfrau:

DIE DRÜ SÖILI mit Ingwer

Vorstellungen: 19.11.2014 (Premiere) | 22.11.2014 (anschliessend Publikumsgespräch) | 23.11.2014 | 25.11.2014 (Schulvorstellung) | 26.11.2014 (Schulvorstellung) | 27.11.2014 (Schulvorstellung) | 28.11.2014 (Schulvorstellung) | 29.11.2014 | 30.11.2014

Spiel Ort: Schlachthaus Theater Bern // Saal

«Buta no Shogayaki, Brutalo Schwinsfleisch mit Ingwer» von Michael Fehr
Eine schweizerdeutsche Bearbeitung der drei kleinen Schweinchen durch Michael Fehr, musikalisch und verspielt. Ab 6 Jahren.

«Buta no Shogayaki, Brutalo Schwinsfleisch mit Ingwer» von Michael Fehr

Eine schweizerdeutsche Bearbeitung der drei kleinen Schweinchen durch Michael Fehr, musikalisch und verspielt.

Für Alle 6 Jahren

Ein Samurai, der fürs Leben gerne Schweinefleisch mit Ingwer isst, und sein Hund, der weiss, wo die letzten Söili zu finden sind, begeben sich in die entlegenste Provinz, in die entlegenste Ecke auf der entlegensten Insel. Dort leben die drei letzten Ferkeli quietschfidel, singen, spielen und bauen ihre Häuschen, um sich vor Sturm und Gefahr zu schützen.
Ein lieber Mönch und Mönsch gibt ihnen dafür Holz, Papier und Stroh und ihm ist leicht und locker. Der unersättliche Samurai mit einem Atem wie ein Orkan, seinem Schwert aus Stahl und seinem Schweine–Hund wollen den Söili an den Speck. Doch die Ferkeli sind nicht so blöd, wie sie vielleicht ausschauen.

Angebot für Schulklassen: Die beiden Schulvorstellungen vom 25. und 26.11. sind bereits ausverkauft. Für die Vorstellungen am 27. und 28. November können Sie sich noch anmelden unter theaterlink.ch oder im Schlachthaus Theater Bern. Anmeldung bis spätestens 14. November, Beginn der Vorstellungen ist jeweils um 10:00.

Und hier geht's zur Website von Theater Eiger Mönch & Jungfrau .


Spielzeitheft Schlachthaus Theater Bern // Foto: Rob Lewis


Spiel: Andrea Brunner, Julius Griesenberg, Daniel Rothenbühler, Brigitta Weber; Inszenierung: Antonia Brix; Musik und Lieder: Resli Burri; Ausstattung: Renate Wünsch; Licht: Martin Brun; Stockchoreographie: Daniel Rothenbühler; Produktionsleitung: Brigitta Weber, Verena Ledergerber, Daniela Denzler.


Koproduktion: Schlachthaus Theater Bern