Schlachthaus Theater Bern

ZWANZIGFÜNFZEHN:

GRELLER KELLER

Plattform für künstlerische Auswüchse und Grenzüberschreitungen

Vorstellungen: 28.12.2015

Spiel Ort: Schlachthaus Theater // Keller

Die erste Ausgabe von Greller Keller beschäftigt sich - passend zum Jahresende - mit dem Thema «Rückblick». Mit Poplyrik, Technohypnose, satanischer Schlagermusik u.ä.

Alle Termine von zwanzigfünfzehn


Greller Keller startet mit einer bunten, schrägen, aufmüpfigen Ausgabe zum Thema «Rückblick» in die Saison von zwanzigfünfzehn. Mit dabei sind unter anderem Christoph Roeber mit Poplyrik, Annie Rüfenacht & Consuela mit Technohypnose, die Einfrauband Permanent Vacation mit einem satanischen Schlager, Sebastian Kläy mit einem Spitzenschuhtanz sowie Melina Pyschny mit ein paar netten Songs. Zudem: Live Battle und eine Hassrede zum Montag!

Greller Keller ist eine performative Bühne für Vieles, aber nicht Alles: Live Battle, unangemessene Kunst, Liebeserklärungen, Technohypnose, Hasstiraden, schlechte Schauspieler, Trashkino, DaDa Gedichte, Klangterror, grauenhafte Lyrik, viel Trash und wenig Ambition. Die einzige Einschränkung ist der im Voraus verabredete Themenkomplex. Das Format ist, was Du draus machst. Wir laden Dich ein. Du machst was. Wir auch. Danach Gespräche auf dem Podium und Barausschank und dann gehen wir alle wieder nach Hause bis zur nächsten Prime Time.

Neben Kunst- und Kulturschaffenden sind auch Bernerinnen und Berner zur Teilnahme eingeladen, die bislang noch nicht oder kaum in einem Kunstkontext in Erscheinung getreten sind.

Fragen und Anmeldungen: greller.keller@gmx.ch

Weitere Infos: www.facebook.com/grellerkeller



Foto: zvg Greller Keller

Greller Keller - von und mit: Johanna Dähler, Ernestyna Orlowska, Daniela Ruocco

Eine Kooperation mit Schlachthaus Theater Bern