Schlachthaus Theater Bern

zwanzigfünfzehn:

l'endroit perdu

Plattform für künstlerische Auftritte aller Art

Vorstellungen: 25.01.2016

Spiel Ort: Schlachthaus Theater // Keller

Die Januarausgabe von l’endroit perdu richtet sich nach dem Motiv «Der Ort der Reflexion und der Abstraktion». Mit von der Partie sind Ariane Racine, The Caretakers, Pascal Gamboni, Valsecchi & Nater, Rise & Shine sowie Sonja Crone.

Das Motiv der Januarausgabe lautet: Der Ort der Reflexion und der Abstraktion

Darbietungen
Ariane Racine – Lesung
The Caretakers – Theater
Pascal Gamboni – Musik
Valsecchi & Nater – Musikkabarett
Rise & Shine - Kurzfilme

Ausstellung
Sonja Crone

Weitere Darbietungen werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

l’endroit perdu steht für einen Ort des Geschehens – ein Ort der Musik, der szenischen Darstellung, der bildenden Kunst, des Filmes, der Literatur, der Innovation und des Austausches. Kurz: Eine offene Bühne mit viel Horizont und wenig Grenzen!

l’endroit perdu will allen Kunst- und Kulturschaffenden eine Präsentationsplattform für ihr Erarbeitetes bieten. Nach dem Motto: «Wir bieten die Bühne – ihr bietet dar» ist die Veranstaltung ein professionelles Geben und Nehmen. Der Anlass stellt keine Ansprüche an Erfahrung, Genre, Bekanntheit oder Gewinn.

Fragen und Anmeldungen: info@lendroitperdu.ch und www.lendroitperdu.ch


Foto: Cyril Nusko

l'endroit perdu - von und mit: Vera Gerber & Silja Gruner
Eine Kooperation mit Schlachthaus Theater