Schlachthaus Theater Bern

Perlstein, Orlowska, Kläy:

Ritalina

ab 9 Jahren

Vorstellungen: 18.02.2016 (Premiere) | 19.02.2016

Im Rahmen von: kicks! Theaterfestival für junges Publikum

Spiel Ort: Schlachthaus Theater // Saal

Vom Eigenleben der Phantasie und was geschieht, wenn man sie unterdrückt. Reservation für Schulklassen: assistenz@schlachthaus.ch

Alle Termine von Ritalina
Alle Termine von kicks!
Alle Schulvorstellungen von kicks!

Ein Mann sitzt in seinem Büro, vor sich ein riesiger Stapel Arbeit. Doch anstatt sich darum zu kümmern, verliert er sich in Phantasiewelten. Was eben noch Ordnung war, nimmt plötzlich andere Formen an: Das Büro wird zur Spielwiese, und an die Arbeit erinnert nur noch das schwache Flimmern des Computers. Alles ist wie verzaubert, die Dinge erhalten ein Eigenleben. Wird der Mann sein Arbeitspensum schaffen? Vielleicht hilft eine kleine Tablette, damit er wieder ernst und seriös wird? Aber soll er seine Phantasiewelt wirklich aufgeben, nur, damit sein Chef zufrieden ist?

Für 2. bis 6. Klasse
Vorbereitungslektion mit einem Theaterpädagogen wird empfohlen. Die Vorbereitungslektion fragt: Wie lassen sich die Dinge um uns herum alternativ verwenden? Wie würde jemand, der unsere Welt nicht kennt, damit umgehen? Was für ein Leben steckt in ihnen und wie können wir sie zu diesem Leben erwecken?
Anmeldung: assistenz@schlachthaus.ch // 031 312 96 47

Medienstimmen
«Sebastian Kläy, der selbst ADHS hat, schöpft aus dem Vollen, die Kinder haben an der Premiere einen Heidenspass. Und auch für die erwachsenen Zuschauer ist dieser Sturm der Effekte und Witze ein kurzweiliges Theatererlebnis.» Michael Feller, Berner Zeitung (18.2.2016)


Foto © Yoshiko Kusano

Ernestyna Orlowska, Sivan Perlstein und Sebastian Kläy haben sich an der Hochschule der Künste Bern kennengelernt und für dieses Projekt zusammengefunden. Sie haben sich vom Film «Der Lauf der Dinge» von Fischli und Weiss, dem Wikipedia-Eintrag über ADHS sowie ihren eigenen Erfahrungen mit ADHS inspirieren lassen.

Von und mit: Ernestyna Orlowska (Konzept, Bühne), Sivan Perlstein (Entwicklung, Regie), Sebastian Kläy (Performance), Dorothée Müggler (Patin), Luzius Engel (Theaterpädagogik)

Eine Koproduktion mit Schlachthaus Theater Bern

Mit freundlicher Unterstützung von Hochule der Künste Bern HKB