Schlachthaus Theater Bern

auftrag: okapi:

Vo Aafang a

ab 6 Jahren

Vorstellungen: 24.02.2016 (Premiere) | 25.02.2016 | 26.02.2016

Im Rahmen von: kicks! Theaterfestival für junges Publikum

Spiel Ort:

Wer sind wir und wo kommen wir her? Und wie begegnet man unerklärbaren Fragen...? Reservation für Schulklassen: assistenz@schlachthaus.ch

Alle Termine von Vo Aafang a
Alle Termine von kicks!
Alle Schulvorstellungen von kicks!

Das, was jetzt ist, wo kommt das eigentlich alles her? Der Mensch, die Tiere und das was wir sehen, hören, fühlen? Die Wissenschaft forscht und erstellt Theorien über den Urknall und die Evolution. Die Religionen liefern eigene Geschichten und Bilder. «Vo Aafang a» bietet Erklärungsversuche und einen Meteoritenbuzzer. Aber eine zufriedenstellende Antwort auf die grossen Fragen haben auch die Erwachsenen nicht. Wie kann man unerklärbaren Fragen begegnen? Wo bringen sie einen hin, wenn man ausprobiert, verwirft, bekannte Geschichten durchschüttelt und Figuren des Anfangs neu zusammenfügt?

Für 1. bis 4. Klasse

Nach den Vorstellungen vom 25.2 und 26.2 findet jeweils zum Thema Anfang und Anfangserzählung eine spielerische Nachbereitung mit der Klasse statt (Dauer ca. 45 Min).
Anmeldung: assistenz@schlachthaus.ch // 031 312 96 47

Medienstimmen:

«Die kleinen Zuschauer müssen aber nicht lange im Dunkeln sitzen, sie dürfen selbst mithelfen, den Urknall nachzustellen, indem sie Quarks, Neutronen und Protonen durch die Luft fliegen lassen, beispielsweise. Das fühlt sich an, wie das CERN im Kinderzimmer. Wissenschaft hautnah. Ohne dabei die Leichtigkeit und Komik zu verlieren.» Sophie Burkhalter, Leporello.ch (Februar 2016)


Foto © Yoshiko Kusano

auftrag: okapi sind Elina Wunderle, Frederic Lilje, Denise Hasler und Anna Wohlgemuth. Sie haben alle an der Zürcher Hochschule der Künste studiert und bereits in unterschiedlichen Konstellationen zusammengearbeitet. Inspirationsquelle ihres Projekts, welches sie in kollektiver Arbeit entwickeln, ist das Kinderbuch «Aller Anfang» von Franz Hohler und Jürg Schubiger.

Von und mit: Elina Wunderle (Idee & Schauspiel), Frederic Lilje (Idee & Schauspiel), Denise Hasler (Idee & Schauspiel), Anna Wohlgemuth (Bühne), Gina Durler (Patin), Grit Röser (Theaterpädagogik)

Eine Koproduktion mit Schlachthaus Theater Bern

Mit freundlicher Unterstützung von Katholische Kirche Region Bern, Stanley Thomas Johnson Stifung