Schlachthaus Theater Bern

Antje Pfundtner in Gesellschaft:

nimmer

Ab 6 Jahren

Vorstellungen: 29.10.2016 | 30.10.2016

Im Rahmen von: Tanz in Bern

Spiel Ort: Schlachthaus Theater Bern // Saal

Tanz in Bern macht Halt im Schlachthaus Theater mit einem Tanzstück zum Thema "Verschwinden". Ab 6 Jahren

Jeder von uns kann von Dingen oder Menschen erzählen, die verschwunden sind: Auf plötzliche, auf mysteriöse, auf traurige Art und Weise, überraschend oder geplant. Aber hat schon mal jemand etwas mit eigenen Augen verschwinden sehen? Und wie geht Verschwinden überhaupt? Eines ist sicher: Niemand will verschwinden, ohne vorher ganz sicher zu wissen, wie man wieder auftaucht…

«nimmer» basiert auf Interviews, die Antje Pfundtner mit Kindern und Erwachsenen zum Thema Verschwinden geführt hat. Entstanden ist eine aussergewöhnliche Hommage an die Vergänglichkeit des Lebens.


Foto ©Anja Beutler

Idee & Konzept, Choreografie & Performance: Antje Pfundtner Dramaturgie: Anne Kersting Musik: Christoph Grothaus Ausstattung: Yvonne Marcour Licht: Michael Lentner Ton: Manuel Horstmann Künstlerische Assistenz: Juliana Oliveira Produktion: DepArtment/ Katharina von Wilcke Tourmanagement: Hannah Melder Dramaturgische Beratung: Moos van den Broek

Mit Texten von: Antje Pfundtner und Anaïs Vaugelade, Steinsuppe. Bilderbuch. Aus dem Französischen von Tobias Scheffel. © 2000 Moritz Verlag, Frankfurt/M.

«nimmer» ist Teil einer zweiteiligen Projektreihe in Koproduktion mit Kampnagel Hamburg, HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden, FFT Düsseldorf und K3 – Zentrum für Choreographie | Tanzplan Hamburg im Rahmen von «Choreographie der Nachbarschaft» – Ein TANZFONDS PARTNER Projekt.

«nimmer» wird gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg, Kulturbehörde, den Fonds Darstellende Künste e.V., die Hamburgische Kulturstiftung und moduldance.