Schlachthaus Theater Bern

Omar Ghayatt:

OCD

Vorstellungen: 08.12.2016 (Premiere) | 09.12.2016 (anschliessend Publikumsgespräch) | 10.12.2016 | 11.12.2016 (Letzte Vorstellung!)

Spiel Ort: Schlachthaus Theater Bern // Saal

Angst hat viele Gesichter und kann ein Leben bestimmen. Was ist mit uns? Wie angstfrei leben wir?

Angst hat viele Gesichter: Angst vor dem sozialen Abstieg, Angst vor Krankheiten, Angst vor dem Fremden, Angst vor dem Alleinsein…

Um sich von ihren inneren Ängsten zu befreien, verspüren Personen mit einer Zwangsstörung (OCD) den starken Drang, bestimmte Dinge wiederholt zu tun oder zu denken. Ihr Leben ist von Angst bestimmt, ein freies Leben undenkbar. Aber was ist mit dem Rest von uns? Wie angstfrei leben wir? OCD lädt das Publikum zu einem Treffen mit der Angst ein. Diese kontrolliert die gesamte Aufführung: den Performer, die Choreografie, die Musik, ja sogar das Licht und führt uns dabei vor Augen, wie die Angst unser Leben dirigiert.

Omar Ghayatt wurde 1976 in Kairo geboren und tritt seit 1996 als Performer an Festivals und in Ländern in ganz Europa auf. 2003 erhielt er den ersten jemals in Ägypten staatlich verliehenen Preis in Performance Art. Seit einem Aufenthalt als Artist in Residence im Schlachthaus Theater 2007 ist er vor allem in er Schweiz tätig.

Medienecho:

«Da schafft also einer seine eigene Bühnenexistenz, er kurbelt, also ist er, und das ist nicht der einzige Zwang, der ihn zu steuern scheint. (...) Was aber ist diese Performance? Ein für die Bühne zurechtgemachtes Krankheitsbild? Eine Diagnose des modernen Menschen, dem keine Ruhe gegönnt ist im ewigen Strampeln vor dem Erlöschen? Ein Rencontre mit der Angst, die hinter den Zwängen und vielleicht auch irgendwo in uns steckt? Vermutlich von allem etwas. Und zudem die eindrückliche Leistung eines Performers, der sich eine Stunde lang abrackert, um fürs Publikum sichtbar zu bleiben.» Regula Fuchs, Der Bund (9.12.16)


Foto © Yoshiko Kusano


Foto © Yoshiko Kusano


Foto © Yoshiko Kusano


Foto © Yoshiko Kusano

Konzept/Regie/Szenografie: Omar Ghayatt Dramaturgie: Johanna Hilari Schauspiel/Performance: Giulin Stäubli Klanglandschaft: Wendelin Schmidt-Ott Prop & Effect Designer: Shadi Soundation Produktion: «Studio Moroni | Omar Ghayatt»

Eine Koproduktion mit dem Schlachthaus Theater Bern

Unterstützt von Kultur Kanton Bern, Kultur Stadt Bern, Stanley Thomas Johnson Stiftung


www.ghayatt.com