Schlachthaus Theater Bern

SCHWUBS - Schwule Berner Sänger:

Rimini

Vorstellungen: 19.04.2017 | 20.04.2017 | 21.04.2017 | 22.04.2017

Spiel Ort: Schlachthaus Theater // Saal

Eine Woche an der Adria voller Überraschungen, Ferienflirts und wilder Nächte. Mamma mia, wenn das bloss gut geht! (Konzert)

SCHWUBS macht Urlaub in Bella Italia! Der Chor entflieht der nasskalten Schweiz, um in Rimini die Seele baumeln zu lassen. Neben prickelnden Ferienflirts erhoffen sich die strammen Sänger aus Bern eine Fülle an Inspiration für ihr neues Programm. An der Adriaküste erleben die SCHWUBS so manche Überraschung, denn: Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt! Non si sa mai…

Doch warum ausgerechnet Rimini – in der Vorsaison?! Allen Vorurteilen zum Trotz, man(n) findet Gefallen an Rimini... Die erlebnisreiche Woche an der Riviera beenden die SCHWUBS mit einer fulminanten Party in einem Nachtclub, in dem der umtriebige Barbesitzer Rocco Barocco den Chor kurzfristig als Show-Act engagiert. Mamma mia, wenn das bloss gut geht!

SCHWUBS
ist lustvoll, sexistisch, (selbst)ironisch, (selbst)kritisch, nie nur zufällig oder gewöhnlich, gehört zu einer eigenständigen schwulen Kultur, ist kreativ, interpretiert das schwule Leben, ermöglicht einen Blick über den Tellerrand, spielt mit den Geschlechterrollen, sieht sich gerne im Spiegel und hält ihn auch gerne den andern vor.


Die letzte Produktion von SCHWUBS: Go West (Foto zvg)

Konzept & Kreativteam: Linda Trachsel, Samuel Graf, Henry Hohmann, Luc van Lieshout, Robi Kerkhof, Rolf Schlup, Mike Stöckli Musikalische Leitung: Abdiel Montes de Oca Regie: Linda Trachsel Musik: Abdiel Montes de Oca (Piano), Doris Lanz (Bass), Jan Klopfenstein (Drums) Choreografie: Rolf Schlup, Luc van Lieshout, Samuel Graf, Linda Trachsel, Andreas Gerrits Bühnenbild: Schule für Gestaltung Bern Kostüme: Rolf Schlup (Konzept), That Suits (Produzent)

Auf der Bühne:

SCHWUBS Schwule Berner Sänger: Roger Bosonnet, Beat Frauchiger, Daniel Geiser, Andreas Gerrits, Samuel Graf, Thomas Hirschi, Henry Hohmann, Hanspeter Käslin, Robi Kerkhof, Jonas Mülchi, Tom Reich, Amir Rezaie, Stefan Ridders, Rolf Schlup, Markus Schumacher, Mike Stöckli, Luc van Lieshout Rocco Barocco: Abdiel Montes de Oca