Schlachthaus Theater Bern
Literatur

H. Dieter & G. Antonia Jendreyko:

Leyla & Madschnun – Lesung 2. Teil

Vorstellungen: 29.11.2009

Im Rahmen von: FESTIVAL CULTURESCAPES ASERBAIDSCHAN

Spiel Ort: Schlachthaus Theater Bern

Eine der berühmtesten Liebesgeschichten des Orients als Lesung mit Musik und Bildern.

Nizami Gandschavi (1141-1209) lebte und starb in Aserbaidschan. Er gehört zu den bedeutendsten Dichtern des mittelalterlichen Orients und wird bis heute in den Ländern dieser Region, insbesondere in Aserbaidschan, für seine Dichtungen und seine Epen verehrt. Nizami war es, der die verstreuten und uneinheitlichen arabischen Überlieferungen zu einer in sich geschlossenen Dichtung verwoben hat. In seinen Versen mischen sich die Verzweiflung der Liebenden und die Intensität ihrer unerfüllten grenzenlosen Liebe zueinander mit Nizamis Freude an der Schilderung von Farben, Düften und Klängen.
Die beiden Basler Schauspieler H.-Dieter und G. Antonia Jendreyko haben sich der Erzählung von „Leyla und Madschnun“ angenommen. In ihren Worten lebt das Urbild jener tragischen Liebesgeschichte wie der von Romeo und Julia wieder auf. Begleitet werden sie vom Ud-Spieler Nehad El-Sayed. Mit Projektionen von Miniaturen aus einer Handschrift des 17. Jhdts. des Museums Rietberg, Zürich.


Von und mit H.-Dieter und G. Antonia Jendreyko.
Musik: Nehad El-Sayed (Ud)

www.culturescapes.ch