Schlachthaus Theater Bern
Session

Suisseculture und das Kulturministerium laden ein zur :

Herbstsession – eine Kulturverträglichkeitsprüfung

Vorstellungen: 30.11.2009

Spiel Ort: Schlachthaus Theater Bern

Erneut trifft sich Politik und Kunst unter der Schlachthaus-Kuppel: Mit Totschna, dem collectif barbare und weiteren Überraschungsgästen!

Suisseculture und das Kulturministerium laden zur Frühlingssession. Während im Bundeshaus die ParlamentarierInnen tagen, werden im Schlachthaus literarisch-musikalische Sessionen durchgeführt. Zweimal jährlich trifft sich Politik und Kunst unter der Schlachthaus-Kuppel. Master of Ceremonies: Simon Chen.
Diesmal mit: Denis Beuret, dem neuen Kulturminister.
Ausschnitte aus „Les paradis barbares“. Astrid Schlaefli und das collectif barbare zeigen die Vorstellungen des helvetischen Paradieses: das der Patrioten und das der Migranten.
TOTSCHNA goes ODESSA. Totschna pflegt seit 9 Jahren den russisch-schweizerischen Dialog. Der Ländler trifft auf das russische Volkslied, der Tango auf den Jazz und der Blues auf die Ballade. Mit Sibylle Aeberli, Alexander Ionov, Lukas Heuss und Oleg Lips.
…und weitere Überraschungsgäste
Das Publikum ist anschliessend zu einem Apéro riche eingeladen.

Die aktuellen Angaben zur Session finden Sie auf www.suisseculture.ch , www.kunst-und-politik.ch und www.kulturministerium.ch