Schlachthaus Theater Bern
Kindertheater

Theater Eiger, Mönch und Jungfrau:

Schneeluft

Vorstellungen: 18.12.2003 | 20.12.2003

Spiel Ort: Schlachthaus Theater

nach ‚A Spell of cold Weather‘ von Charles Way

Bänz und Gret sind Bauersleut. Sie wohnen irgendwo im Abseits und verbringen den lieben langen Tag damit, sich abzurackern. Gret und Bänz haben irgendwann das Lachen verlernt und vergessen, was es bedeutet, glücklich zu sein. Sie haben auf vieles keine Antwort und haben sogar aufgehört, Fragen zu stellen. Dies ändert sich allerdings, als sich die beiden plötzlich um Hanna kümmern müssen. Hanna ist die Nichte von Gret und ein Kind und tut, was Kinder gemeinhin tun: Hanna will reden und sich freuen und wissen, was sie ist, die Welt und was es sein könnte, das Leben. Gret und Bänz tun ihr bestes, aber viel ist das nicht. Dem Kind aus der Stadt gefällt es nicht bei Tante Gret und Onkel Bänz. Eines Tages aber macht Hanna eine ungewöhnliche Bekanntschaft. Lebt noch jemand an diesem unwirtlichen Ort? Charles Way aus Wales, einer der bekanntesten englischen Autoren von Kinderstücken, hat mehr als vierzig Stücke geschrieben. 1996 hat er für das Theaterstück: A Spell of Cold Weather - Schneeluft, den Writers' Guild Award for Best Children's Play erhalten.


Schweizer Erstaufführung nach ‚A Spell of cold Weather' von Charles Way, aus dem Englischen übersetzt von Beat Sterchi, es spielen Dominique Lüdi (Ensemblemitglied des Theater an der Sihl Zürich), Brigitta Weber, Schang Meier und Daniel Rothenbühler, Inszenierung Christoph Moerikofer, Musik Resli Burri, Kostüme Carla Prang, Bühne Janine Thomet, Licht Martin Brun - für Menschen ab 6 Jahren, eine Koproduktion von Theater Eiger Mönch & Jungfrau mit dem Schlachthaus Theater Bern und dem Theater Tuchlaube Aarau