Schlachthaus Theater Bern
Theater

Club111 (Bern):

Wolf sein

Vorstellungen: 10.03.2004 | 11.03.2004 | 12.03.2004 | 13.03.2004 | 14.03.2004

Im Rahmen von: Blickfelder - Theaterfestival für ein junges Publikum

Spiel Ort: Schlachthaus Theater

Uraufführung einer Parabel von Bettina Wegenast. Meret Matter inszeniert Schafe im Wolfspelz. Aus Lämmern werden Jäger – Blickfelderpreise. Ab 8 Jahren.

Der Wolf ist gestorben. Die Schafe tanzen vor Freude. Schaf Kalle, das sich ohnehin nie so recht als Lamm fühlte, will Wolf werden. Begleitet von Freund Locke, macht er sich auf den Weg zum kleinsten der sieben Zwerge, welcher die freie Stelle ausgeschrieben hat und die Bewerbungsgespräche führt. Kalle kriegt den Job, wird mit Pelz und Gebiss ausgerüstet und verschlingt als erstes kurzerhand Schaf René, was Locke gehörig verstimmt und ihn bewegt, sich für die Stelle des Jägers zu bewerben. - Für ihr witziges Stück über Sein und Schein, über Rollenmuster und Zivilcourage erhielt Bettina Wegenast den Dramatikerförderpreis der Stadt München.



Eine Club 111 Produktion mit: Michael Rath, Grazia Pergoletti, Markus Wolff, Philippe Nauer. Regie: Meret Matter. Bühne: Renate Wünsch. In Koproduktion mit Blickfelder, Schlachthaus Theater Bern und Theater Tuchlaube Aarau. Alle Spieldaten: Mi 10. + Fr 12. um 19h, Sa 13. um 17h und So 14. um 11h Schulvorstellungen: Do 11. um 10.30h + 14h, Fr 12. um 10.30h

«Programm Blickfelder 2004» :pdf