Schlachthaus Theater Bern
Theater

playstation & Jugendclub Luzern:

how the west was won and where it got us

Vorstellungen: 11.03.2004 | 12.03.2004

Im Rahmen von: Blickfelder - Theaterfestival für ein junges Publikum

Spiel Ort: Kulturhallen Dampfzentrale

Der Jugendclub Luzern zeigt Entenhausens schöne Jugend zweifelnd in der Wildnis des Lebens: Es fliegen die Fetzen, es federn die Enten –Blickfelderpreise. Ab 16 Jahren.

Alle sind sie da, die Ducks, mitten unter uns. Die Verzweifelten: Donald, Daisy und Gundel Gaukelei. Die Herrschenden: Dagobert, Gustav Gans und Gitta Gans. Der Anarchist: Dusel Duck. Und schliesslich der Held: Phantomias - schön, jung, stark. Martin Bieris Stück entdeckt die Disney Figuren: Sie sind die "Schweizer Jugend", stehen in Macht- und Abhängigkeitssituationen, in Generations-, Emanzipations- und Anpassungskonflikten. Sie sind schön, jung und stark, Hexen und Glückspilze, Milliardäre, Nichtsnutze und Taugenichtse. Sie stehen mitten im Leben und wissen nicht weiter. Doch sie tun nichts. Nichts. Wie wir.




Von playstation und dem Jugendclub Luzern mit: Fränzi Keller, Anna Mäder, Michael Rutz, Corina Schweingruber, Nina Steinemann, Nik Mäder, Sereina Steinemann, Judith Michel, Sarah Haas. Regie: Susanne Vonarburg. Dramaturgie/Text: Martin Bieri. Bühne: Barbara Davi. Musik: Orpheo Carcano. In Koproduktion mit Blickfelder.

«Programm Blickfelder 2004» :pdf