Schlachthaus Theater Bern
Theater

Schlachthaus Theater:

Pi - eine Annäherung an 3,1415 Menschen

Vorstellungen: 17.03.2004 | 18.03.2004 | 19.03.2004 | 20.03.2004

Im Rahmen von: Blickfelder - Theaterfestival für ein junges Publikum

Spiel Ort: Kulturhallen Dampzentrale

Sinje Homanns und Christoph Hebings Projekt mit jungen MigrantInnen und Schweizer Jugendlichen. Ein Versuch über feine Unterschiede mit grosser Wirkung

Was sind die feinen Unterschiede? Wo machen sie sich bemerkbar und was bewirken sie? Fünfzehn junge Menschen aus dem Iran, der Türkei, aus Liberia, dem Kosovo, aus Tschetschenien, Südafrika. und aus der Schweiz machen sich auf, sie zu entdecken, die feinen Unterschiede. In dritten Schlachthaus-Theaterprojekt mit jugendlichen MigrantInnen, Asylsuchenden und Schweizer Jugendlichen trifft Erlebtes auf Vermutetes, Erhofftes auf Geahntes, Geschichten auf Beobachtungen: Feine Unterschiede mit grosser Wirkung.





Eine Produktion vom Schlachthaus Theater mit: Beqir Znelay, Francis Kouame, Idrissa Soumahoro, Katarina Tereh, Luisa Munaeva, Michel Giesbrecht, Muhamad Amaing, Nicolas Streit, Özlem Yasar, Renato Macchi, Samuel Bayindula, Shiva Mabood, Sidique Caba Signau, Tina Latifi, Walter Sesay. Leitung: Sinje Homann und Christoph Hebing. Text/Assistenz: Lorenz Langenegger. Musik: Edi Modespacher.

«Programm Blickfelder 2004» :pdf