Schlachthaus Theater Bern
Musiktheater

Vinko Globokar & Jonas Kocher:

Par une forêt de symboles und Bianca K. ou Les méfaits de la musique

Vorstellungen: 15.04.2004

Spiel Ort: Schlachthaus Theater

Musiktheater. Zu lange totgeschwiegen, die von der Musik angerichteten Schaden werden knallhart aufgedeckt!

Vinko Globokars Werk bildet in seiner szenischen und akustischen Vielfalt ein streng durchkomponiertes und gleichzeitig fröhliches Chaos, das mühelos den Spagat schafft zwischen einer Beethovensonate und dem burlesken Rhythmus eines Rasierschaumpinsels.

Der zweite Teil dieses Musiktheaterabends gehört Jonas Kocher. Mit Bianca K. stelt er die Frage, ob Musik zwingend positive Auswirkungen auf die sie praktizierenden Menschen hat oder ob es möglich ist, dass aktives Tun auch körperliche und psychische Schmerzen verursacht - ein liebenswert-bissiger Blick auf alles, was bei Musizierenden Frust und Missmut bewirkt.


Copyright Jonas Kocher

«Par une forêt de symboles»
Mit Jeffrey Kruger (Stimme), Beatrix Graf (Klarinetten), Mathias Z. Bühler (Oboe), Regula Schwab (Geige), Sascha Andric (Akkordeon), Astride Schlaefli (Klavier). Künstlerische Leitung: Pierre Sublet.

«Bianca K. ou Les méfaits de la musique»
Mit Birte Niemann (Stimme), Mathias Z. Bühler (Oboe, Posthorn, Euphonium), Jonas Kocher (Akkordeon), Niklaus Luginbühl (Klavier), Andreas Pfiffner (Elektronik), Tobias Müller (Licht). Künstlerische Leitung: Pierre Sublet.