Schlachthaus Theater Bern
Theater

400asa (Zürich):

Hob(b)yhamlet. Teil zwei. Wie es uns gefällt

Vorstellungen: 23.04.2004 | 24.04.2004

Im Rahmen von: auawirleben

Spiel Ort: Tojo Reitschule

Nach William Shakespeare. 5 Akten mal 400asa macht garantiert einen ganzen Hamlet

Etwas ist faul im Staate Dänemark oder Schweiz oder in Bern. Des Pudels Kern, Sein oder nicht sein, das ist auch eine kultur-politische Frage. Zu Tisch, zu Tisch! Zuerst wird noch gezaudert, 400asa spielen das Schauspiel, wie es sich gehört. Tja! «Wie lebt mein Neffe Hamlet? - Von Luft» ist Hamlets Diagnose. Texttreu improvisiert, mal chorisch hochdeutsch mal solo dialekt-isch, immer politisch-komisch-rhythmisch, wir kriegen den ganzen Hamlet, alle 5 Akte. Von der nächtlich kalten Terrasse mit Vatergeist bis zum qualvollen Gifttod von Muttern und dem Untergang des korrupten Staates Dänemark oder so. Alle müssen dran glauben. Der Rest ist Schweigen. Also den Rest selber hören und sehen! Gesungen wird auch, wie immer sehr schön bei Shakespeare.


Textfassung: Iris Zantop, Lukas Bärfuss. Mit Philippe Graber, Vera von Gunten, Frank Heierli, Sarah Jaggi, Pilu Lydlow, Samuel Schwarz, Philipp Stengele, Kaspar Weiss, Iris Zantop. Eine Koproduktion 400asa / Rote Fabrik, Zürich. Alle Spieldaten: Fr 23.+ Sa 24.4. 22:00 Uhr