Schlachthaus Theater Bern
Theater

Formation Poe:son:

Franzina

Vorstellungen: 04.09.2004 | 09.09.2004 | 10.09.2004 | 11.09.2004

Spiel Ort: Schlachthaus Theater

Inspiriert von Ingeborg Bachmanns Romanfragment «Fall Franza». Ein psychologischer Krimi im Schnee. Ein Mordfall zur Saisoneröffnung im Schlachthaus

Franzina ist tot. Sie liegt tief in einer Gletscherspalte. Martina, die Schwester und Polizeibeamtin, ist sich sicher: Franzina ist nicht verunglückt. Wo aber liegen die Grenzen zwischen Selbstmord, Unfall, Verbrechen? Warum lässt sich jemand ermorden? Warum stürzt jemand ab? Vom Sturz her, entrollt sich Stück um Stück die Ermittlung, die Berghütte der Kindheit, die lange Wanderung der zwei Schwester, die Erinnerungen der Franzina.


Mit Patricia Nocon und Martina Süess. Regie: Sarah-Maria Bürgin. Dramatisierung: Stefanie Grob. Texte: Stefanie Grob/Ingeborg Bachmann. Tonkomposition: Markus Inderbitzin. Musik: Electro Clash Overkill. Licht- und Videodesign: Christa Wenger. Bühne: Malgorzata Galas-Prokopf. Regieassistenz: Dominik Dürrenberger. Eine Theaterproduktion von Formation Poe:son in Koproduktion mit dem Schlachthaus Theater Bern.