Schlachthaus Theater Bern
Film

William Kentridge:

Nine Soho Eckstein Films

Vorstellungen: 27.10.2004 | 29.10.2004 | 30.10.2004 | 03.11.2004 | 05.11.2004 | 06.11.2004

Im Rahmen von: SHARP! SHARP! - The South African Arts Festival

Spiel Ort: Kulturhallen Dampfzentrale

Neun kurze, melancholische und nachhaltig bewegende Animationsfilme, gezeichnete Erzählungen über Südafrika. In der Dampfzentrale (Eintritt frei).

Der visuelle Künstler William Kentridge, 1955 in Johannesburg geboren, ist seit den neunziger Jahren kein Unbekannter mehr in Europa, auch seine Arbeiten als Theaterregisseur mit der Handspring Puppet Company wurden zu begehrten Festival-Highlights. In Stücken wie «Woyzeck on the Highveld» und «Ubu and The Truth Commission» agierten Schauspieler und Puppen vor dem Hintergrund animierter Filme. Die im Rahmen von SHARP! SHARP! präsentierten neun Animationsfilme entstanden in den vergangenen vierzehn Jahren, gezeichnet mit Kohlestift und Radiergummi. Kentridge glaubt an eine Kunst, welche die Ironie, die Mehrdeutigkeiten und Widersprüche der politischen Welt erfassen kann. In der Soho-Eckstein-Saga entwickelt er eine Technik gegen die Verdrängung der Verbrechen des Apartheidregimes, zeichnend sucht er Antworten auf Fragen nach dem Umgang mit kollektiver Erinnerung, persönlicher Verantwortung und individueller Erfahrung.




William Kentridge - Mine (1991) Youtube