Schlachthaus Theater Bern
Puppentheater

Dalang Puppencompany:

Willi und die Angst

Vorstellungen: 20.11.2004 | 21.11.2004

Im Rahmen von: TOP - Theater mit Objekten und Puppen

Spiel Ort: Schlachthaus Theater

Von Christine Nöstlinger. Der kleine Willi hat Angst. Und er hat Angst zu sagen, dass er Angst hat. Für Menschen ab 6 Jahren

Der kleine Willi bekommt jeden Abend Angst. Dunkle Schatten, eigenartige Geräusche, gruselige Wesen, brrrr! Je schwärzer die Nacht, desto grösser und dicker wird seine Angst. Vor seinen Eltern aber, pah!, da spielt Willi den Bub, der niemals nie Angst hat. Auch nicht vor der schwarzen Nacht. Und vor der rabenschwarzen stummen Angst schon gar nicht. Aus Angst vor der Angst verwandelt Willi sein Zimmer in einen Hochsicherheitstrakt mit rostigen Nägeln, alten Flaschen und Drahtgitter. Alle wundern sich. Zum Glück gibt es Rosa, das vife Nachbarmädchen, das versteht worum es geht. Eine sensible Geschichte mit Schlenkerpuppen erzählt. Für alle, die einmal brrrrr!


Regie, Ausstattung: Frauke Jacobi. Spiel: Samuel Eschmann, Frida Leon Beraud. Musik: Simon Hostettler. Technik: Marijn Pulles. Grafik: Mark Wischnitzky. Produktionsleitung: Anne Perrot.