Schlachthaus Theater Bern
Puppentheater

Theater Handgemenge:

Höchste Eisenbahn

Vorstellungen: 27.11.2004 | 28.11.2004

Im Rahmen von: TOP - Theater mit Objekten und Puppen

Spiel Ort: Schlachthaus Theater

Wenn das ganze Theater zur Modelleisenbahn wird, dann ist das ein Stück vor allem für Frauen, aber auch für Männer und Kinder. Ab 7 Jahren

Wer ausser den Männern hat sich noch nie über Männer und Modelleisenbahnen lustig gemacht? Dabei kennen wir viele Hobbys, die weitaus gefährlicher, schmutziger und weniger sinnvoll sind. Die Modelleisenbahn macht nicht viel Lärm und hat viele Dichter inspiriert. Der einzige Fehler dieser umweltfreundlichen, konstruktiven und seelenvollen Beschäftigung ist, dass sie immer noch Männersache pur ist. Das Schlachthaus Theater, das sich vehement und seit längeren Zeit für die Rehabilitation des Modelleisenbahnspielens und für die Steigerung des Frauenanteils in diesem Bereich einsetzt, präsentiert die neue Produktion des Theaters Handgemenge. Zwei Männer spielen auf einer überdimensionalen Modellbahnanlage im Massstab 1:22,5 und erzählen dabei eine Geschichte von Hans Fallada über ein kleines Unglück und ein grosses Glück.



Idee: Peter Müller. Autor: Team. Regie: Markus Joss. Spiel: Peter Müller, Pierre Schäfer. Ton: Peter Müller. Assistenz: Katrin Kabelitz. Ausstattung: Christian Werdin.