Schlachthaus Theater Bern
Musiktheater

WELTALM Bern:

Neun Tage hat die Woche

Vorstellungen: 08.09.2005 | 10.09.2005 | 11.09.2005 | 17.09.2005 | 18.09.2005

Spiel Ort: Schlachthaus Theater Bern

Vorbild für das Projekt des Berner Theaterensembles WELTALM ist «Mary Poppins» von Pamela L. Travers. Das berühmteste und lebenslustigste Kindermädchen der Welt hat – vorläufig – eine neue Adresse: Familie Zimmerli, Kirschkuchenweg 171.

Für Menschen ab 6 Jahren. Auf Schweizerdeutsch.
Eines Donnerstags, als die Eltern Zimmerli - beide berufstätig - ein Kindermädchen gefunden haben, da wird das wohlgeordnete Leben von Sabine und ihrer kleinen Schwester Liese auf einmal sehr aufregend. Marie, das neue Kindermädchen, so resolut wie schnippisch, bringt Musik und Turbulenzen ins Haus. Mehr: Sie kann zaubern. Geheimnisvolle Kirschen, Rund-um-die-Welt-Reisen in drei Minuten, sonderbare Begegnungen: 7 Tage lang ist nichts mehr normal. Dann setzt ein starker Regen ein, die Kirschblüten welken. Der Abschied von Marie steht bevor. Aber Sabine und Liese wissen jetzt, wie man mit ein bisschen Imagination die Welt auf den Kopf stellt. Und eins ist klar: die Fee Marie wird eines Tages wiederkommen.



Mit Vivianne Mösli, Doro Müggler und Frank Gerber. Text und Konzept: Vivianne Mösli, Doro Müggler, Peter Zumstein. Musik: Frank Gerber. Regie: Peter Zumstein. Kostüm: Karin Engeli. Bühne: Karin Engeli und Ensemble. Technische Beratung: Christof Wolfisberg. Grafik: Isabel Rosa Müggler. Produktion: Doro Müggler, Marie Theres Langenstein. Koproduktion: WELTALM, Schlachthaus Theater Bern, Theater Tuchlaube Aarau, Fabriktheater Rote Fabrik Zürich.