Schlachthaus Theater Bern
Musiktheater

Astrid Schlaefli:

Monte Verita

Vorstellungen: 13.04.2006

Spiel Ort: Schlachthaus Theater

Ein Musiktheater über Sinnsuche und Sonnenbad oberhalb von Ascona. Mit Liedern von Richard Strauss, Chansons von Emile Jacques-Dalcroze und viel Gemüse.

Die erste Produktion der jungen Bieler Komponistin hinterliess letzten Herbst nach der Uraufführung und einzigen Vorstellung im Rahmen der Biennale Bern 05 wegen ihrer aparten Bild- und Musiksprache einen dauerhaften Eindruck. Sie wird jetzt im Schlachthaus samt Karottensaft wieder aufgenommen. In einer melancholisch absurden Generalversammlung weckt Astrid Schlaefli die Gespenster der Künstlerkolonie auf dem Monte Verità, von Ida Hofmann, Gusto Gräsers, Hermann Hesse, Otto Gross, Isadora Duncan, Erich Mühsam; sie suggeriert genialen Wagemut, Fehltritte, tragisches Ende. Ein Andenkenabend an die, die neue Kunstbewegungen, Anarchie, Rhythmik, freie Liebe, Vegetarianismus und Ziegenkäseproduktion nicht nur gedacht, sondern auch praktiziert haben.




Mit Erwin Hurni, dem Präsidenten (baryton), Marisol Schalit, der Vize-Präsidentin (soprano), Anna Trauffer, der Sekretärin (contrabass), Raphael Traub, dem Kassier (omelette), Julia Grossniklaus (klavier) und mit Claire Valat als Isadora Duncan. Konzept, Regie, Films, Diapositiven, Bühne: Astrid Schlaefli. Mit dem freundlichen Gemüse- und Früchtebeitrag vom Bieler Bioladen Verse