Schlachthaus Theater Bern
Literatur

Ondjaki liest aus:

Hallo, Ihr Genossen

Vorstellungen: 12.11.2006

Im Rahmen von: AFRIQUE NOIRE. Festival zur urbanen zeitgenössischen Kultur Schwarzafrikas

Spiel Ort: Progr

Ein Luanda-Abend. Sprache Portugiesisch, Deutsch und Englisch
Anschliessend das Konzert von Paulo Flores zum Festivalabschluss

«Hallo, Ihr Genossen» ist ein Roman über die Generation, die im Angola Krieg geboren wurde und aufgewachsen ist. Eine Generation, die die Kolonialzeit nur aus Erzählungen kennt. Ondjaki beschreibt die alltäglichen kuriosen Abenteuer eines kleinen Jungen in der weitgehend verschonten Hauptstadt Luanda. Ein Blickwinkel, der den Horror ausspart, dem Millionen zum Opfer fielen. Denn trotz Krieg gibt es Antonio, den Koch der Familie mit seinem geheimnisvollen Lächeln, und die Tante, die zu Besuch kommt, und eine Bande, die einen Überfall auf die Schule plant. Und das alles ist für den Jungen genau so real wie der Krieg. «Hallo, Ihr Genossen» ist ein Roman über das Erwachsenwerden. Die deutsche Ausgabe wurde als Jugendbuch publiziert, es gehört aber zu dieser seltenen Kategorie von Büchern, die man in jedem Alter lesen kann. Ondjaki, 1977 in Luanda geboren, heisst eigentlich Ndalu de Almeida. Er hat bisher eine Reihe von Erzählungen, «Momente von Hier» und zwei Romane, «Der Pfeifer» und «Hallo, Ihr Genossen» veröffentlicht, er malt und plant Filmprojekte. Er lebt in Angola.

«Good morning, Comrades» is a novel about the generation that was born and grew up during the Angolan War, a generation that only knows colonial times from hearing stories about them. Ondjaki describes the funny little adventure of a young boy in the largely spared capital Luanda - a narrow viewpoint that omits the horror suffered by millions. «Good morning, Comrades» is a novel about becoming an adult and has been published as a young people's book in German, though it belongs to that rare category of books that can be read at any age. Ondjaki was born in Luanda in 1977 and his name is actually Ndalu de Almeida. So far he has published a series of stories, «Momente von Hier» and two novels, «Der Pfeifer» and «Hallo, Ihr Genossen», he paints and has some film projects planned. He lives in Angola.

«Bonjour, camarades» de Ondjaki est un roman sur la génération qui est née et a grandi en Angola durant la guerre. Ondjaki y décrit les aventures drôlatiques d'un jeune garçon dans Luanda, la capitale peu touchée par le conflit. Il y a le sourire mystérieux du cuisinier, la visite annoncée de la tante, l'attaque de l'école, des évènements tout aussi réels pour le jeune garçon que les horreurs de la guerre hors de son angle de vue. «Bonjour, camarades», qui raconte comment un garçon devient adulte, a été publié dans ses différentes traductions comme un roman pour la jeunesse, mais il appartient en fait à cette catégorie de livres rares que l'on peut lire à tout âge. Ondjaki, né à Luanda en 1977, s'appelle en réalité Ndalu de Almeida. Il a déjà publié des récits, deux romans, il peint et prépare un film. Il vit en Angola.


Lesung: Ondjaki. Lesung auf Deutsch: Michael Rath. In Zusammenarbeit mit Baobab Books und Kornhaus Bibliotheken.