Schlachthaus Theater Bern
Literatur

Sandra Künzi:

Sandra Künzi bootlegt ihre besten Eier. Try Out

Vorstellungen: 15.12.2006

Spiel Ort: Schlachthaus Theater

Sandra Künzi, geboren 1969 in Bern, hatte ihre erste Lesung mit 16 und mässigem Erfolg. Später fand sie dank Poetry Slams, einer niederschwelligen, biervertrauten und publikumsnahen Leseform, zurück zu Wort und Bühne. Wir erinnern an die bestechende Bildbeschreibung des offiziellen Bundesratsfotos 2005, den interaktiven Gospel «praiselberry him» oder die Minioper im Rahmen der AutorInnennacht im PROGR in Zusammenarbeit mit dem Stadttheater Bern. Sandra Künzi pflegt die Reihe Tittanic, den erfolgreichen Quotenknüller des Tojo Theaters, und ist Mitglied der Berner Autorinnengruppe Almösen. Unter dem Titel «Sandra Künzi bootlegt (1) ihre besten Eier (2)» präsentiert sie nun im Schlachthauskeller Texte aus den letzten sechs Jahren. Die Lesung dauert ca. 60 Minuten und ist in erster Linie für Leute gedacht, die die Autorin noch nicht kennen, und für die Literaturkommission.

Sachdienliche Hinweise: (1) Bootlegs sind unrechtmässig veröffentlichte Aufnahmen von Konzerten. Häufig schmuggeln Fans Aufnahmegeräte an Konzerte und vermehrt auch an Lesungen, um diese live aufzunehmen und auf CDs oder im Internet anzubieten. (2) Eier sind kalkschalige Früchte von Hühnern. Daneben gibt es noch andere Eier. Im Literatinnenslang, vor allem in der Region Bern, wird «Ei» als Synonym für «Text» oder «Werk» verwendet.


Mit und von: Sandra Künzi