Schlachthaus Theater Bern
Theater

Matterhorn Produktionen:

Nach Addis Abeba

Vorstellungen: 13.01.2007 (Premiere) | 17.01.2007 | 18.01.2007 | 19.01.2007 | 20.01.2007 | 21.01.2007

Spiel Ort: Schlachthaus Theater

Ein rhythmischer Sprachstück von Beat Sterchi, zwischen Rap und Dada, von den Matterhorn Produktionen.

Man trifft sich zu einer Abendgesellschaft, redet und redet und redet über Gott und die Welt und das Essen, die Kleider und die Reise nach Addis Abeba. Doch die Reise findet im Wohnzimmer statt. Alltagsprache floskelt durch den Raum, man begibt sich - in stetig kommentierender Begleitung - vom Apéro über den Hauptgang zur Torte. Es hört niemand zu. Alle reden. Im Chor, im Kanon und durcheinander. Niemand weiss genau mit wem. Hauptsache man tut es. Ich rede, also bin ich. Der selbstredende Existenzbeweis. «Nach Addis Abeba» wurde 2003 mit dem Welti-Preis für das Drama ausgezeichnet.


Von Beat Sterchi. Mit Sibylle Burkart, Franziska von Fischer, Sabina Frey, Krishan Krone, Agnes Lampkin, Markus Mathis und Michael Wolf. Regie: Ursina Greuel. Ausstattung: Catharina Strebel. Musik: Margrit Rieben. Licht: Jens Seiler. Eine Koproduktion mit Schlachthaus Theater Bern, Fabriktheater Rote Fabrik Zürich, Theater Tuchlaube Aarau, Theater Roxy Birsfelden und Kleintheater Luzern.