Schlachthaus Theater Bern
Film

Mano Khalil:

David, der Tolhildan

Vorstellungen: 18.02.2007 | 19.02.2007 | 20.02.2007

Spiel Ort: Schlachthaus Theater

ein Dokumentarfilm des in Bern lebenden kurdischen Filmemachers Mano Khalil.

Vor bald fünf Jahren, kurz vor Weihnachten, verliess der Lausanner Politologie-Student David Rouiller sein Zuhause und blieb ohne ein Lebenszeichen verschwunden. Er liess alles zurück, was ein gutes, sicheres und glückliches Leben ausmacht. Eine wohlhabende Familie, liebende Eltern, ein Studium, viele Freunde. Das einzige, dass seine Eltern in Erfahrung bringen konnten, war dass er «rgendwo in den kurdischen Bergen» leben musste. Der in Bern lebende kurdische Regisseur Mano Khalil begegnete Davids Mutter per Zufall an einem Filmfestival und machte sich im Nordirak auf die Suche nach Spuren des vermissten Sohnes. Aus dem Studenten war «David, der Tolhildan» - David der Rächer, ein Mitglied der bewaffneten Truppen des PKK geworden. Als Guerilla-Kämpfer lebt er in bescheidenen Verhältnissen, trägt stets die Kalaschnikow bei sich und spricht fliessend kurdisch. Mano Khalil hat die Suche nach David und das Wiedersehen mit der Mutter dokumentiert. Und das neue Leben des jungen Mannes. Ist er ein Idealist, der sich für die Rechte der Kurden engagiert? Ist er ein Flüchtender vor der Langeweile des Schweizer Wohlstands? Oder beides?


Drehbuch, Kamera und Regie: Mano Khalil. Ton: Ran Kurdo, Lilly Gurzeler. Tonmischung: Rolf Büttikofer. Aufnahmeleitung: Heval Khayrî. Schnitt: Daniel Gibel. In Koproduktion mit dem Schweizer Fernsehen SF, TSR und TSI. Am Mo 19. und am Di 20. können Sie vor und nach dem Film bei unserem Nachbar Ali Baba kurdische Spezialitäten kosten (Reservationen: 031 311 91 09).