Schlachthaus Theater Bern
Zwischen Konzert, Theater und Performance

Barbara Weber/Mischa Käser:

Füssli-Zyklus für eine flöte(n)spielende Performerin

Vorstellungen: 11.03.2007

Spiel Ort: Schlachthaus Theater

Vier Kompositionen nach Bildern von Johann Heinrich Füssli für Babara Balba Weber. Mit Kinderhort.

Vier Werke, für Barbara Balba Weber geschrieben, von Helmut Oehring die «FUESSLI-Musik», von Natalia Pschenitschnikowa «Das Schweigen» (Uraufführung), «Lolita» von Michael Wertmüller und Barbara Balba Webers eigener Beitrag «Turm» (Uraufführung). Grundlage für alle Auftragskompositionen waren Bilder des Schweizer Malers Johann Heinrich Füssli (1741-1825). Entstanden ist ein Zyklus, der weit über die gängigen Vorstellungen einer «Flöten-Musik» hinaus geht und der die klaren Abgrenzungen von Musik, Performance, Bewegung, Bild, Sprache und Technik überschreitet.


Regie/Supervision: Mischa Käser. Choreografische Begleitung: Daria Gusberti. Bühnenbild und Kostüme: Renate Wünsch.