Schlachthaus Theater Bern
Theater

REGALE:

2(zwei)

Vorstellungen: 27.09.2007 | 28.09.2007 | 29.09.2007

Spiel Ort: Schlachthaus Theater

Was man ist und was man vorgibt zu sein: Zwei Paar Schuhe und die zweite Arbeit einer ganz jungen Viererbande.

Die Schauspieler von REGALE haben einander in frühester Jugendzeit in den unterschiedlichsten Berner Jugendclubs spielend kennen gelernt. Nach langjährigem Engagement bei Sinje Homann und Christoph Hebing entschieden sie sich, «erwachsen» zu werden und eigenständig eine Theatergruppe zu gründen, in der sie selber schreiben, spielen, Regie führen. Ihr erstes in Eigeninitiative entstandenes Stück «ich will im Supermarkt entdeckt werden» wurde im Schlachthaus Keller erfolgreich uraufgeführt, mit anschliessenden Gastspielen. Der Erstling brachte ihnen 2005 den Jugendpreis der Burgergemeinde Bern ein und war gleichzeitig der Startschuss für das Wirken verschiedener Jungtheatergruppen im Schlachthaus Theater. Mit 2(ZWEI) kommen REGALE nun auf die grosse Bühne des Schlachthaus Theaters zurück. In diesem, ihrem zweiten Werk greifen sie erneut auf die unerschöpfliche Thematik menschlicher Identität(en) zurück; der Mensch, wie er ist und was er ist; und wie er nicht ist, was er wäre und deswegen wird, was er nie sein wollte: zerrissen, verloren, gefallsüchtig oder suizidal. Man kann sich freuen auf einen tief- und abgründigen Blick in menschliche Existenzen, auf einen Abend akrobatischer Doppelbödigkeiten, perlender Spielfreude und glanzvollster Gespaltenheit. Tragisch, komisch, schön.


Text, Spiel, Regie: Kalterina Latifi, Katarina Tereh, Michel Giesbrecht, Nicolas Streit. Auge von aussen: Dirk Vittinghoff. Licht: Walter Kohler