Schlachthaus Theater Bern
Sprechtheater

Jugend-Theaterclub 14+ des Schlachthaus Theater Bern :

MCB. Das schottische Stück

Frei nach William Shakespeare

Vorstellungen: 07.05.2010 (Premiere) | 08.05.2010 | 09.05.2010

Spiel Ort: Schlachthaus Theater Bern

Ein gutes Stück über das Böse: Die neueste Produktion der Youngsters im Schlachthaus Theater. Mit Livemusik.

Wenn drei Hexen in Lackstiefeln etwas lasziv eine Zukunft daherinterpretieren, die ein gutgläubiger Macbeth in die Tat umzusetzen beginnt - von seiner pragmatisch denkenden Frau angeleitet - und wenn ein König, seiner eigenen Sprache nicht mehr mächtig, dies nicht mehr zu verhindern weiss, und dessen Söhne angesichts mangelnder Loyalität das Weite suchen, könnte man sagen, die Revolution hat ihren Ursprung gefunden.
Aber da ist ja noch Macduff, der Zweifler, mit dem intuitiven Gefühl für Recht und Schlecht, und der Frage von der Last der Schuld.
Nach der allzu bekannten Vorlage von Shakespeare erforscht der Jugendclub des Schlachthaus Theaters die Abgründe des Bösen. Ist «das Böse» denken bereits böse? Kann «das Böse» Sinnvolles entstehen lassen – und ab wann wird etwas böse? Wie weit gehen wir für eine Idee? Wo ist die Grenze?


Von und mit: Baschi Aeschlimann, Gioia Manzone, Janine Reitmann, Jasmine Deppeler, Max Hubacher, Natalia Bolkonskaia, Rahel Ammann, Thomas Wegmüller, Veronica Cardillo. Live-Musik: Sabina Aeschlimann (Violine), Vincent Millioud (Violine/ Akkordeon), Shona Aeschlimann (Piano), Salome Aeschlimann (Cello). Leitung und Regie: Katharina Vischer. Choreographie: Jenni Arne. Texte: Jacqueline Schnyder, Katharina Vischer. Assistenz: Collin Rogers.