Schlachthaus Theater Bern
Theater

Irena Germano / Grazia Pergoletti / Renate Wünsch:

Cervelle und Gloria

Vorstellungen: 17.05.2008 (Premiere) | 22.05.2008 | 23.05.2008 | 24.05.2008

Spiel Ort: Schlachthaus Theater

Willkommen im Labor Dr. Wünsch, Koryphäe der Hirnforschung! Nach «Marie Marie» fährt das Trio in die graue Masse.

Früher legte Mama morgens die Kleider bereit für Gloria, und die Schnittchen lagen bereits bestrichen auf dem Küchentisch. Eines mit Honig und eines mit Kirschkonfitüre. Aber das ist schon lange her. Heute morgen muss sich Gloria selber entscheiden, und zwar schnell und richtig. Der Job steht auf dem Spiel und sie ist sowieso schon zu spät dran. Aber Gloria verstrickt sie sich in ihrem Rollkragenpullover und in panischen Gedanken. Cervelle hat genug von Glorias Verzagtheit, also verbannt sie sie in die Windungen ihrer eigenen grauen Masse. Auf der Suche nach dem Ausgang und der richtigen Entscheidung verirrt sich Gloria immer tiefer im Labyrinth. Ist dies alles vielleicht nur eine Versuchsanordnung von Dr. Wünsch? «Seele? Gibt's nicht! Geist? Vergiss es!» Für Dr. Wünsch gibt es nichts ausser Materie. Nun, Hauptsache es gibt Geschichten, es gibt Bilder und es gibt Musik! Die Formation Germano/Pergoletti/Wünsch hat sich einer Art poetisch-fantastischer Komödie verschrieben, arbeitet mit Video und mit Figuren. Vor gut drei Jahren hat sie im Schlachthauskeller ihre erste Produktion «Marie Marie» gezeigt, mit welcher die Truppe daraufhin in der ganzen Schweiz und an mehreren Festivals gastierte.


Mit: Grazia Pergoletti, Renate Wünsch, Irena Germano. Regie: Heiko Kalmbach. Text: Grazia Pergoletti. Bühne, Kostüme: Renate Wünsch. Video / Animationskonzept: Irena Germano. Animation: Elio Lüthi. Musik & Ton: Frank Gerber. Licht: Daniel Müller. Produktion: Cristina Achermann. Grafik: Anna-Lina Balke. Eine Germano/Pergoletti/Wünsch Produktion.