Schlachthaus Theater Bern
Sprechtheater

Deutsches Theater (Berlin):

Glaube Liebe Hoffnung – Geschichten von hier

Vorstellungen: 13.05.2010 | 14.05.2010 (anschliessend Publikumsgespräch)

Im Rahmen von: AUAWIRLEBEN 2010. FAKE YOURSELF!

Spiel Ort: Schlachthaus Theater Bern

Nicht um die grossen Tragödien geht es hier, sondern um die Einzigartigkeit im Kleinen, um das Besondere im Normalen. Ein bescheidenes Theaterereignis!

AUAWIRLEBEN 2010. FAKE YOURSELF!
In der kleinsten Spielstätte des Deutschen Theaters , der Box&Bar, nimmt die grosse Frage nach den drei «Göttlichen Tugenden» des Christentums Platz. Der Regisseur Frank Abt hat zusammen mit dem Journalisten Dirk Schneider Menschen getroffen, die aus ihrem Leben erzählen, davon, woran sie glauben, worauf sie hoffen, wen oder was sie lieben. Ein Konvertit, eine ältere Dame, ein Liebespaar, das sich im Internet gefunden hat. Entstanden sind aus der Recherche im Alltag drei ephemere Lebensfragmente, die - inklusive grammatikalischer Unreinheiten, Satzabbrüchen und Füllseln der aufgeschriebenen Originaltexte - von den SchauspielerInnen nachgespielt werden und so ihren besonderen Resonnanzraum erhalten.


Bild: Arno Declaire

Mit: Alexander Khuon, Natali Seelig. Inszenierung: Frank Abt. Bühne: Anne Ehrlich. Kostüme: Katharina Kownatzki. Dramaturgie: Meike Schmitz. Interviews: Dirk Schneider.
Frank Abt studierte Theaterwissenschaft in Berlin und Paris. Er inszenierte u.a. am Schauspielhaus Graz, am Thalia Theater Hamburg und am Maxim Gorki Theater Berlin. Neben Drameninszenierungen arbeitet er immer wieder mit Recherchen und Interviews als Textgrundlage.


Starticket