Schlachthaus Theater Bern
Startrampe

bigNOTWENDIGKEIT & PENG!Palast:

TRAILER - Kill your Darlings. & Hamlet massiv (Doppelabend)

Vorstellungen: 29.11.2008 | 30.11.2008

Spiel Ort: Schlachthaus Theater

Vom Keller zu den Sternen. Ein im Schlachthaus erfundenes Format zum Katapultieren junger Talente.

bigNOTWENDIGKEIT zeigt den Trailer zum Stück. Das ist vielleicht ein bisschen exklusiv, das macht vielleicht Lust auf mehr. Das ist in jedem Fall eine einmalige Gelegenheit, denn noch gibt es die Möglichkeit, mitzureden. «TRAILER - Kill Your Darlings» ist ein Plädoyer für die Verschwendung, das Unfertige, Widerspenstige, für all das, was neben der Spur läuft. Darlings liegen am Herzen aber zeugen vom Überschuss und oftmals müssen sie gehen. Welche Spuren hinterlassen sie selbst? Müssen sie wirklich sterben, weil ein einziger falscher Satz eine ganze Geschichte zerstören kann?

«PENG! Palast» Im Kontext einer schwindenden Mittelschicht siedelt sich Hamlet massiv im unteren Milieu der Gesellschaft an: Drei Brüder mussten aufgrund von Umstrukturierung ihre Bäckerlaufbahn aufgeben. Jung und arbeitswillig, leben sie in einer 2-Zimmerwohnung und wollen verstehen, warum niemand ihre Arbeitskräfte braucht. Die Bäckerei ging pleite; doch sie tragen keine Schuld. Beginn der berühmten Handlungsunfähigkeit Hamlets: Wohin richtet sich Rache, wenn man nicht mehr sagen kann, wer verantwortlich ist? An wem kann man sich rächen? Drei Interpretationen der Hamlet Figur, die vermischt mit persönlichen & biographischen Material in einem Bezug zu Heute stehen.


Kill your Darlings


Hamelt massiv

bigNOTWENDIGKEIT Mit: Esther Becker und Anna Katharina Müller. Regie: Anna K.Becker und Katharina Bischoff. Dramaturgie: Rahel Leupin. Bühne: Olivia Suter. Licht: Minna Heikkilä. Künstlerische Mitarbeit/Assistenz: Stine Hertl. Grafik: Gregor Huber. Eine Produktion von bigNOTWENDIGKEIT in Koproduktion mit dem Migros Kulturprozent, dem Fabriktheater Rote Fabrik Zürich und dem Schlachthaus Theater Bern, gefördert von der Fondation Nestlé pour l‘Art, der Ernst Göhner Stiftung und der Jürg George Bürki - Stiftung, unterstützt vom Südpol Luzern.

«PENG! Palast» Mit: Dennis Schwabenland, Christoph Keller und Benjamin Spinnler. Leitung: Schwabenland/Spinnler. Projektentwicklung: Dennis Schwabenland, Christoph Keller und Benjamin Spinnler. Unterstützt durch Ernst Göhner Stiftung Zug.