Schlachthaus Theater Bern
Theater

Das Schlachthaus Theater präsentiert:

Explodierende Innereien

Vorstellungen: 10.09.2010 (Uraufführungs-Produktion. Premiere) | 11.09.2010 (Uraufführungs-Produktion) | 12.09.2010 (Uraufführungs-Produktion) | 13.09.2010 (Uraufführungs-Produktion) | 15.09.2010 (Uraufführungs-Produktion)

Im Rahmen von: BIENNALE BERN 2010. WUT

Spiel Ort: Schlachthaus Theater Bern

Was wäre wenn wir wüten würden wie wir wollen? Eine Theaterrecherche für Erwachsene und Jugendliche ab 12.

Wut hat heute einen schlechten Ruf; es gehört sich nicht, wütend zu sein, und schon gar nicht, öffentlich seine Wut zu zeigen. Im gesellschaftlichen wie im privaten Bereich werden Diplomatie und Rhetorik mehr geschätzt als ein brachialer Schlag auf den Tisch. Und auch von der Kultur erwartet man eher Abgehobenes als die schonungslose Direktheit eines Wutausbruchs. Und doch: Anlässe, wütend zu sein, gibt es zuhauf!
In der Schlachthaus Produktion «Explodierende Innereien» werfen sich Zwei SchauspieleInnen und drei jugendliche Amateure in eine Bühnensituation und erforschen - ausgehend von Interviews - das Spektrum Berner und internationaler Wut. Gleichzeitig setzt eine Gruppe Jugendlicher Texte zum selben Thema in Bewegung und Sprache um; diese beiden Teile verweben sich zu einer Theaterrecherche.






Foto: Fabrice Nobs

Mit: Julia Geiser, Gian Joray, Armin Kopp, Jacqueline Schnyder, Michaela Wendt und Berner Jugendlichen. Regie, Konzept und Bühne: Katharina Vischer. Choreographie: Kathrin Yvonne Bigler. Textvorlage: Sandra Künzi. Lichtkonzept und Technik: Walter Kohler. Produktion: Schlachthaus Theater Bern.

«Kurzbesprechung Theater "Explodierende Innereien".pdf» :pdf

«Explodierende Innereien.pdf» :pdf