Schlachthaus Theater Bern
Stückentwicklung

Vorstadttheater Basel:

VLAD DRACUL

Vorstellungen: 29.01.2011 (Uraufführungs-Produktion) | 30.01.2011 (Uraufführungs-Produktion)

Spiel Ort: Schlachthaus Theater Bern

Ein Vampir-Musical für Kinder ab 10 Jahren. Vergnügliches Gruseln auf Deutsch und Mundart.

Ein Friedhof, eine Orgel und ein kleines Bestattungsinstitut. Fleissig und liebevoll arbeitet das Familienunternehmen: Es werden Beerdigungen organisiert und man erzählt mit Anteilnahme von Leben, Liebe, Tod und Teufel. Der Organist spielt virtuos und mit Gefühl. Dem Lehrling, etwas ungeschickt, muss man noch viel beibringen. Bis plötzlich mitten im Geschäft Vlad Dracul auftaucht. Und Vlad hat ein Problem: Er kann nicht sterben. Ist doch klar. Er ist ein Vampir.
Das Ensemble vom Vorstadttheater Basel, dem einzigen Kindertheater in der Deutschschweiz, erzählt auf eine neue Art die alte Geschichte von Vlad Dracul. Von seinem unsterblichen Leben und von seinem Wunsch nach ewiger Ruhe.


Mit: Gina Durler, Samuel Kübler, Hans Jürg Müller und Oliver Zgorelec. Regie: Matthias Grupp. Musik: Florian Grupp. Dramaturgie: Heike Dürscheid. Bühne: Valentin Fischer. Kostüme: Eva Butzkies. Licht, Ton und Mitarbeit Bühnenbildbau: Andreas Bächli / Michi Studer. Regieassistenz: Florence Ruckstuhl. Eine Produktion des Vorstadttheater Basel.

«Vlad Dracul.pdf»
:
pdf

«Kindertheater.pdf»
:
pdf

«Leben, Liebe, Tot und Teufel.pdf» :pdf