Schlachthaus Theater Bern
Eine mobile Theaterperformance

400asa:

La Cérémonie

Vorstellungen: 16.09.2010 (Berner Premiere) | 18.09.2010

Im Rahmen von: BIENNALE BERN 2010. WUT

Spiel Ort: Schlachthaus Keller und andere Stationen in der Stadt

Ein im Massaker endendes Stationstheater. Auf Englisch, Deutsch, Schweizerdeutsch und Chinesisch.

Die mobile Theaterperformance, die das Publikum ins Labyrinth Bern führt, ist inspiriert vom gleichnamigen Film des französischen Regisseurs Claude Chabrol. Auf dem dramatischen Höhepunkt der Geschichte verbünden sich die Postangestellte Jeanne und das Hausmädchen Sophie zu einer tödlichen Orgie gegen die bildungsbürgerliche Familie Lelièvre.
400asa spürt mit einem chinesisch-schweizerischen Ensemble den versteckten Missverständissen, verletzten Sensibilitäten und der Wut über ungerecht verteilte Privilegien nach, die im Film zur gewaltsamen Eskalation führen. Daraus entsteht ein collageartiger Abend, dessen Theatersprache sich aus europäischen und chinesisischen Theaterformen zusammensetzt, die von Kommerz-Musical bis Mozart und von Brechtsongs mit Peking-Oper reichen.


Von und mit: Man Cao, Julian Grünthal, Meret Hottinger, Michael Sauter, Philipp Stengele, Wanda Wylowa, Liu Xin und sechs Studierende des Masterstudiengangs Theater der Hochschule der Künste Bern: Jana Burbach, Regine Fritschi, Newa Grawit, Gina Gurtner, Carolin Jakoby, Mirjam Kleber. Regie: Samuel Schwarz. Dramaturgie: Simone von Büren. Musik: Michael Sauter. Raum: Philipp Stengele. Kostüme: Esther Schmid. Coaching Pekingoper: Man Cao. Produktionsleitung: Laura Häusermann und Michael Röhrenbach. Photo: Luc-François Georgi.

Eine Produktion von 400asa in Koproduktion mit dem Zürcher Theater Spektakel und dem Festival Culturescapes 2010. In Zusammenarbeit mit der Hochschule der Künste Bern (Studiengang Theater), dem Penghao Theatre, Peking, dem Lin Zhaohua Theatre Studio, der Yu Shizhi Drama School und der Communication University of China. Veranstaltet durch das Schlachthaus Theater Bern und die BIENNALE BERN 2010. «La Cérémonie» ist Teil des Programms «Swiss Chinese Cultural Explorations» der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia. www.prohelvetia.ch/china

«Ein Kulturaustausch endet im Massaker.pdf» :pdf

«Wir wollen Libido, wir wollen Revolution.pdf» :pdf

«Und jetzt wirf das Ei.pdf» :pdf

«Das Ei der Revolution.pdf» :pdf