Schlachthaus Theater Bern
Theater

Action Theatre London (Bern):

Dying for Oil, Gods and IPods

Vorstellungen: 19.09.2009 (Uraufführungs-Produktion. Premiere) | 20.09.2009 (Uraufführungs-Produktion)

Im Rahmen von: Calling London

Spiel Ort: Schlachthaus Theater Bern

An Apocalyptic Comedy. In einer Welt mit unendlichem Zugang zu Information lässt sich jede Verschwörungstheorie beweisen… Auf Englisch

Welcome back! Nach mehr als zehn Jahren anderweitiger Projekte hat sich das kultige Action Theatre London wiedervereinigt, um in Bern erneut eine Uraufführung zu zeigen. «Dying for Oil, Gods and IPods – An Apocalyptic Comedy» ist ein Genre Crossover zwischen der Suche nach dem Heiligen Gral und einer Thrillerkomödie.
Der bankrotte Wirt eines Vegetarier-Restaurants bettelt um einen Kredit bei der alzheimerverdächtigen Bankmanagerin Frau Lightfoot. Seine Frau Samantha ist schon lange tot; seine erwachsene, kettenrauchende Tochter zieht plötzlich bei ihm ein und will von ihm eine horizonterweiternde Weltreise wie auch die modernsten elektronischen Gerätschaften finanziert kriegen. Ihr Lebenstraum ist es, eine berühmte – und reiche – Prominente zu werden. Gefahr für diesen Traum sieht sie vor allem in ihrer übergewichtigen Tochter Fidelia Che, genannt Pudding. Ist Gilbert nett zu seinem Grosskind, verdächtigt ihn seine Tochter sofort der Pädophilie.
Gilbert sieht sich bald als Opfer einer Weltverschwörung: Geheime Mächte wollen nicht nur sein Leben, sondern die globalen Finanzmärkte, den globalen Waffenhandel, das globale Wetter, kurz alles Globale überhaupt, beherrschen.
Doch wer steckt dahinter? Der CIA, der KGB, die Taliban, die Chinesen, der Dalai Lama oder die üblichen Verdächtigen, die Juden, sorry, Zionisten? Und: sind sie noch zu stoppen?
Gilbert entdeckt, als er mit dem IPod seiner Tochter spielt, in einem Videoclip erste Hinweise auf die Weltverschwörung. Bald sucht er in Filmen, Büchern und TV-Programmen nach weiteren Hinweisen, die ihn der schrecklichen Wahrheit näher bringen…
Die beiden Spielenden, Doraine Green und Arne Nannestad werden nicht nur alle Charakteren, sondern auch Orte, Gedanken und Zeiten darstellen: Gehirnwäschen, Sprayereien, Finanzanalysen für Alzheimerkranke und Zeitungsverbrennungen inklusive.


Bild. Eliane Laubscher

Konzept/Regie/Spiel: Action Theatre London (Doraine Green und Arne Nannestad).