Schlachthaus Theater Bern
Konzert

Bazaarpool:

The Cairo Project

Vorstellungen: 16.02.2008

Spiel Ort: Schlachthaus Theater Bern

Um die persische Harfenistin Asita Hamidi haben sich schwedische und ägyptische Musiker gefunden. Das einzige Schweizer Konzert der Tournee findet im Schlachthaus Theater statt.

Den kalten Winter 2004 verbrachte der ägyptischer Oudspieler und Sänger Ahmad El Sawy auf Einladung von Pro Helvetia als Artist in Residence im Schlachthaus (wunderte sich sehr über die für ihn unerhörte Stille, welche die Altstadt bedeckte, und freute sich, als die Fasnacht das Leben wieder zurückkehren liess). Zur gleichen Zeit etwa war das persisch-schwedische Trio Bazaaris mit der Harfenspielerin und Sängerin Asita Hamidi, dem Bassisten Björn Meyer und dem Perkussionisten Fredrik Gille auf Schweizer Tour. An einem freien Tag luden sie Ahmad zu einer Jam-Session ein. Vom ersten Ton an klang es nach längst Vertrautem. Bald darauf spielten sie erste Konzerte, die, sei es wegen der einzigartigen Instrumentenkombination, sei es wegen der Verbindung vermeintlich weit entfernter Musikkulturen, für Aufsehen sorgten.
Ein Jahr später wurde Bazaaris von Pro Helvetia im Rahmen des Programms swixx in Kairo eingeladen und die musikalische Zusammenarbeit fand dort ihre Fortsetzung. Der Geiger Mohamed Sami und der Trompeter und Sänger Mohamed Sawah stiessen zu der Truppe. Das Cairo Project war vollständig und präsentierte nach einem Monat intensiver Proben und Auseinandersetzungen ein komplett neues Repertoire vor dem verblüfften Publikum der Oper und Azhar Park in Kairo und der Bibliothek von Alexandria. Mit einem Film und einer CD in der Tasche sind die Musiker jetzt auf Release-Tour. Die Kompositionen von Asita Hamidi, Björn Meyer und Ahmad El Sawy sind in diesem einzigen Konzert in der Schweiz zu hören.


Asita Hamidi: Harp, Daendji & Vocal. Björn Meyer: Ac. 6string, Upright Bassguit. & Vocal. Fredrik Gille: Perkussion & Vocal. Mohamed Samy: Violin. Ahmad El Sawy: Oud & Vocal. Mohamed Sawwah: Trumpet, Vocal und Flügelhorn.