Schlachthaus Theater Bern
WEM GEHöRT DIE STADT?

Mats Staub (Basel):

Metzgergasse 2011

Vorstellungen: 09.06.2011 (Premiere. Mit einer Conférence von Mats Staub.) | 09.06.2011 | 10.06.2011 | 10.06.2011 | 11.06.2011 | 11.06.2011 | 11.06.2011 | 12.06.2011 | 12.06.2011 | 12.06.2011 | 13.06.2011 | 13.06.2011 | 13.06.2011 | 14.06.2011 | 14.06.2011 | 15.06.2011 | 15.06.2011 | 16.06.2011 | 16.06.2011 (mit einer Conférence von Mats Staub) | 17.06.2011 (mit einer Conférence von Mats Staub) | 17.06.2011 | 18.06.2011 | 18.06.2011 | 18.06.2011

Im Rahmen von: WEM GEHÖRT DIE STADT? 9.-18. Juni 11

Spiel Ort: Rathausgasse (Metzgergasse)

Lebensgeschichten in unserer Gasse: Eine Audio-Besichtigung.

«Die Rathausgasse ist eine Ausstellung – sie ist in diesen globalisierten Zeiten ein einzigartiger, lebendiger Kosmos. Es lohnt sich, hier, wie in einer Ausstellung, mehrmals langsam hin und her zu gehen, offener hinzuschauen und all den Geschichten zu lauschen.» Dies ist der Ausgangspunkt für die neue Audio-Recherche von Mats Staub («Meine Grosseltern»). In der ehemaligen Metzgergasse (sie wurde vor vierzig Jahren umbenannt, um den Ruf als Rotlichtmeile abzustreifen) hat er BewohnerInnen und Geschäftstreibende nach ihren Lebensgeschichten gefragt. Jede Besucherin, jeder Besucher erhält einen iPod mit den gesammelten Geschichten und kann sich damit individuell durch die Gasse bewegen – von der Antikschreinerei bis zum Tattoo-Studio, zwischen Tübeli-Bar, Peep-Store, Buchantiquariat und Pferdemetzgerei entsteht eine gemeinsame Gegenwart von Zuhörern und Erzählungen: es sind Lebensgeschichten, die sich aus unterschiedlichsten Richtungen dahinbewegt haben, wo die Besucher gerade stehen, jetzt, 2011, in der ehemaligen Metzgergasse.

«WEM GEHÖRT DIE STADT?» ist eine Theaterveranstaltung zur Entdeckung der Stadt. Der Stadt Bern. Nicht unbedingt das UNESCO-Welterbe steht im Fokus. Sondern die Orte, wo man noch nie war, die Freiräume (gibt es welche?), die Leute und die Tiere. Lokale und internationale KünstlerInnen und Künstlergruppen sind ausgezogen, um die Stadt zu erforschen und Theaterreisen, temporäre Installationen oder mobile Theaterperfomances zu kreieren. Das Publikum läuft mit, fährt mit und staunt. Was macht die Stadt zur Stadt? Wie lebt es sich dort? Wie soll man sich im öffentlichen Raum verhalten? Was könnte dort noch passieren? Darf man das? Wer hat in der Stadt das Sagen?
Während dieser Zeit wird das Schlachthaus Theater in Beiz, Treffpunkt, Kasse, Hör- und Konzertsaal, Ausstellung & Tanzlokal umfunktioniert und heisst «Zmittsinzentrum».


Bild: Alexander Jacquemet

Idee, Realisation: Mats Staub. Mitarbeit: Evelyne Zinsstag. Programmierung iPods: Texetera. Produktion: zwischen_produktionen.

Wem gehört die Stadt? Schlachthaus Theater Bern from Decoy Collective on Vimeo.





Lesen sie auch hier im Kulturstattbern Blog

und hier

Ein Metzger ist noch übrig, der Name aber ist weg. Der Bund 9.6.2011

«Wem gehört die Stadt ?.pdf» :pdf

«Ein Metzger ist noch übrig, der Name aber ist weg.pdf» :pdf

«Ein Metzger ist noch übrig, der Name aber ist weg (Der Bund).pdf» :pdf

«Die Stadt mit anderen Augen sehen.pdf» :pdf

«Mit dem Ipod auf Entdeckungsreise.pdf» :pdf

«Einfach mal zuhören» :pdf