Schlachthaus Theater Bern
Stückentwicklung

PENG! Palast & Machol Shalem (Schweiz/Israel/Deutschland):

THE HOLYCOASTER S(HIT) CIRCUS

Vorstellungen: 23.09.2011 (Uraufführungs-Produktion. Premiere) | 24.09.2011 (Uraufführungs-Produktion) | 25.09.2011 (Uraufführungs-Produktion. Probier-Mich-Preis) | 27.09.2011 (Uraufführungs-Produktion) | 28.09.2011 (Uraufführungs-Produktion)

Spiel Ort: Schlachthaus Theater Bern

Eine Zirkusmischung aus Borat, Eis am Stiel und falschem Verständnis für Probleme, die noch niemand zu lösen im Stande war.

«the holycoaster s(hit) circus» ist ein gescheit gemeinter aber gescheiterter Dokumentarfilm über die Begegnung von Deutschen und Schweizer Schauspielern mit Israelischen Tänzern und – vor allem – über die Ansichten, die sie gegenüber einander hegen und pflegen.
Mit Toleranz und Gutmenschentum versuchen sich die Beteiligten näher zu kommen, sind aber allzusehr verhaftet in ihren Vorurteilen, da diese immer auch Vor- und Nachteile haben.
Herrlich komisch, unzensiert und politisch völlig unkorrekt sieht man die Deutschen und Schweizer, die versuchen, ihr Unbehagen gegenüber Israel abzulegen und doch immer wieder in sehr unbehaglichen Situationen landen. Dem gegenüber freuen sich die israelischen Künstler, endlich einmal mit Nachkommen «echter Nazis» zusammenarbeiten zu können, da sie hoffen, dass dies der Garant zum Erfolg in Israel wird.
Es tut sich, nachdem der Film abbricht, eine Manege auf, ein «Cirque des Fous», in dem überkarrikierte Deutsche und Israelis unkorrekte Witze aneinander auslassen, sich prügeln und anschreien, Lieder erfinden und Slapstick tanzen.

«the holycoaster s(hit) circus» is taking you into a wild ride of questioning - yourself, your taste, your tolerance, your perception, your wife, your god, your own borders. Taking you to a country, where borders still have a meaning. Sexy Religious Multi-Media-Entertainment with Dance and Music.

Un joyeux cirque helvético-germano-israélien où la religion et les préjugés font leurs tours de piste, où la tolérance jongle avec les bonnes intentions, où l’on danse, où l’on chante et où on se casse la gueule. Car sur la corde raide du politiquement correct un faux-pas est vite arrivé…


Regie/Choreografie: Ruby Edelman. Video: Sascha Engel. Mit: Christoph Keller, Dennis Schwabenland, Benjamin Spinnler, Raphael Urweider. Licht: Matthias Keller. Produktionsleitung: MTL / Jacqueline Schnyder. Eine Koproduktion mit dem Schlachthaus Theater Bern und dem Theater Chur.

THE HOLYCOASTER (S)HIT CIRCUS - Trailer from Sascha Engel on Vimeo.



THE HOLYCOASTER S(HIT) CIRCUS - 2nd Trailer from Sascha Engel on Vimeo.



«Ein tuntiger Nazi und sein Umgang mit Vorurteilen.pdf» :pdf

«Manege frei für Vorurteile.pdf» :pdf

«Im Auge behalten.pdf» :pdf

«Der Absturz der Basejumper der freien Theaterszene.pdf» :pdf

«Kurz & Kitsch.pdf» :pdf

«Ein Zirkus der Verrückten.pdf» :pdf