Schlachthaus Theater Bern
Zurück

Zurück zur vorherigen Seite

Juni 2011: Mediengruppe Bitnik! (Zürich)

FOLLOWING THE CRISIS
Der Spaziergang als subjektives Beobachtungsinstrument des Finanzsystems: Eine Audio- und Videoinstallation.
Während eines Recherchenaufenthalts in London im Frühjahr 2010 hat die !Mediengruppe Bitnik das Finanzsystem auf sein parasitäres Potential hin untersucht. Sie nahm das Finanzsystem, seine Medien und Strukturen in verschiedenen Feldversuchen unter die Lupe, um festzustellen wie sie in diese Systeme eingreifen und ihre Prozesse für eine spielerische Intervention öffnen kann. Mit den psychogeografischen Mitteln des Sich-Leitenlassens (der «dérive») eignet sich die !Mediengruppe Bitnik den städtischen Aussenraum der Finanzplätze Zürich und London an. Um die Finanzzentren zu untersuchen, verfolgte die !Mediengruppe Bitnik nach dem Zufallsprinzip Bänkern, Kunden, Menschen und leitete aus dieser Feldforschung die «Instruktion zu einer Dérive», einem ungeplanten Spaziergang ab. «Following The Crisis» zeigt exemplarisch Ausschnitte eines wachsenden Archivs von persönlichen Verfolgungen durch die Stadt. Die Installation im Theaterladen dokumentiert diese Verfolgungspaziergänge

 

Es gibt keine regulären Öffnungszeiten, das Werk ist durch die Fenster zu sehen. Bei näherem Interesse gibt Mohéna Kühni Auskunft
(Tel: 031 312 96 47).